Skip to main content

Schweizer Kredit Erfahrungen und Konditionen

Viele Verbraucher haben die Bezeichnung „Schweizer Kredit“ zumindest schon einmal gehört und  wissen auch, welche Optionen damit einhergehen. In Wahrheit ist es jedoch so, dass viele Kreditinteressenten auf der Suche nach echten Schweizer Kredit Erfahrungen anderer Kreditnehmer sind.

Gefragt sind vor allen Dingen Schweizer Kredit Erfahrungen all jener Kunden, die auf diesem Wege bereits einen Kredit aufgenommen haben und somit einen positiven Kreditbescheid ihr eigen nennen können. Diese können wertvolle Informationen über den Ablauf der Kreditaufnahme bei den Banken aus dem Ausland geben.

Der sogenannte Schweizer Kredit habt sich in den letzten Jahren als gute Alternative bei der Kreditaufnahme entwickelt. Denn er präsentiert sich als schufafreier Kredit durchaus seriös und sorgt so dafür, dass unter gewissen Umständen auch dann ein Kredit in Anspruch genommen werden kann, wenn sich negative Einträge in der Schufa niedergeschlagen haben.


Kreditbetrag

monatliche Rate

Laufzeit:   Monate

Die häufigsten Fragen, die in diesem Zusammenhang gestellt werden lauten:

• Warum es den Schweizer Kredit über einen Vermittler gibt
• Wie seriös sind die Angebote für Kredite aus der Schweiz
• Welche Konditionen haben Schweizer Kredite
• Wie lange dauert die Bearbeitung und Auszahlung des Kredites
• Welche Unterlagen werden erfahrungsgemäß bei der Aufnahme von einem Schweizer Kredit benötigt

Was tun, wenn die Schufa negativ ist?

Schweizer Kredite werden nicht ohne Grund angeboten. Die Hauptursache für solche Kreditangebote liegt in der Tatsache, dass Deutsche Bankhäuser keinen Kredit vergeben, wenn der Kreditnehmer eine negative Schufa hat. Er müsste im Gegenzug mindestens einen solventen Bürgen benennen können, der die negative Schufa ausgleicht und der mit seinem Geld für den Kredit haftet.

Doch genau diesen Bürgen wollen viele Kreditsuchende nicht aufbringen. Sie möchten ihre finanziellen Angelegenheiten alleine regeln und sehen es daher nicht ein, dass sie eine fremde Person hinzuziehen, die im schlimmsten Falle sogar für sie haften müsste.

Daher werden Kredite gesucht, die trotz negativer Schufa funktionieren und die auf seriöse Art und Weise das benötigte Geld zur Verfügung stellen.

Oftmals ist es so, dass eine negative Schufa nicht automatisch bedeutet, dass der Kreditnehmer überhaupt nicht für eine Kreditaufnahme geeignet ist. Denn eine negative Schufa verweist zwar auf ein Versäumnis bezüglich einer Zahlung, sagt aber nichts darüber aus, welches Einkommen der Kreditnehmer hat, welche Ausgaben er jeden Monat zu tätigen hat und wie sein sonstiger Umgang mit seinen finanziellen Mitteln ist.

Wer sich lediglich ein Ausrutscher erlaubt und an diesem nun einige Jahre zu knabbern hat, weil die Schufa den negativen Eintrag nicht sofort löscht, sucht natürlich einen Kredit, der eine gute Alternative zum klassischen Ratenkredit darstellt und der auch in Eigenregie aufgenommen werden kann. Schweizer Kredite, die stets schufafrei vergeben werden, würden diese gute Alternative darstellen.

Warum es den Schweizer Kredit erfahrungsgemäß nur über einen Vermittler gibt

Viele Verbraucher fragen sich, warum es den Schweizer Kredit lediglich über einen Vermittler gibt. Dabei ist diese Frage eigentlich relativ simpel zu beantworten, da es letztendlich in der Schweiz ein ähnliches Bankensystem gibt, wie wir es auch aus Deutschland kennen.

Unsere Erfahrungen haben aber ergeben, dass viele Banken aus der Schweiz kein Privatkundengschäft im Internet betreiben.

Auch in der Schweiz wichtig, dass sich der Antragsteller bezüglich seiner Bonität bei einer bevorstehenden Kreditaufnahme von seiner besten Seite zeigt. Ein negativer Eintrag in der Schufa schmälert die Bonität jedoch, so dass ein Kreditangebot gefunden werden muss, bei dem die Schufa eine untergeordnete oder keine Rolle spielt.

Kredite aus der Schweiz werden daher über Vermittler angeboten, die den Kontakt zu den entsprechenden Geldgebern herstellen und im Auftrag des Antragstellers nach dem passenden Kreditangebot suchen.

Der Verbraucher seinerseits hätte gar nicht die Möglichkeiten und die Kontakte, den Kredit in Eigenregie aufzunehmen. Denn die benötigten Kontakte bestehen nicht.

Besonders gute Schweizer Kredit Erfahrungen konnten mit dem Kreditvermittler Bon Kredit gemacht werden. Der Vermittler ist direkt in der Schweiz ansässig und hat sich auf Kunden auch aus Deutschland spezialisiert, die einen schufafreien Kredit suchen.

Angeboten werden Kredite in den unterschiedlichsten Ausführungen und Konditionen. So arbeitet der Anbieter mit 20 Banken und Geldgebern zusammen, um maßgeschneiderte Angebote für den Kreditinteressenten zusammen tragen zu können.

Die Kredite bei Bon Kredit sind bonitätsabhängig und haben daher einen variablen Zinssatz. Nettokreditbeträge von 1000 € bis 100000 € werden vergeben.

Auch bei der Vertragslaufzeit kann der Kreditnehmer ein recht breites Spektrum erwarten. Laufzeiten zwischen 12 und 120 Monaten wären möglich. Die Kreditangebote vom Bon Kredit kommen ohne Vorkosten aus. Eine Anfrage ist daher immer kostenlos und unverbindlich möglich. Und das bequem über das Internet, ohne dass eine Reise in die Schweiz geplant werden muss.

Wie seriös sind die Angebote?

Besonders in Bezug auf Bon Kredit sind die Erfahrungen in diesem Bereich sehr gut. Der Anbieter präsentiert sich nicht nur im Internet sehr transparent, sondern zieht dies auch bei seinen Angeboten durch. Wer bei Bon Kredit eine Kreditanfrage stellt, bekommt ein Angebot, welches auch für Laien verständlich ist. Aufgezeigt werden dabei alle Eckdaten zum möglichen Kredit.

Dies wäre neben dem Netto-Kreditbetrag auch der Bruttobetrag, der um die Zinsen erweitert wurde. Zudem werden alle sonstigen Konditionen genau beschrieben und aufgezeigt. Dazu gehören mögliche Ratenpausen, Sondertilgungen und eine vorzeitige Ablöse des Kredites.

Hier gilt es, im Bedarfsfall separate Vereinbarungen mit dem Anbieter zu treffen, um den Kredit individuell ausrichten zu können. Doch Vorsicht: Der Vermittler hat selbst nur wenige Möglichkeiten bei einer Anpassung. Der Geldgeber muss dieser letztendlich zustimmen.

Erfahrungen zeigen zudem, dass eine Vorkasse bei seriösen Schweizer Krediten nicht erhoben wird. Auch dann nicht, wenn es nicht zu einem Kreditvertrag kommt. Gleiches gilt für den Abschluss von zusätzlichen Versicherungen oder Abos. Auch hier muss nichts befürchtet werden, wenn ein seriöser Anbieter für Schweizer Kredite genutzt wird.

Kreditbutton für Schweizer Kredit

Welche Konditionen werden bei schufafreien Krediten aufgerufen?

Die Konditionen spielen eine entscheidende Rolle bei der Kreditaufnahme. Schweizer Kredit Erfahrungen zeigen deutlich auf, dass die Konditionen bei den Krediten ohne Schufa kaum von den regulären Angeboten der deutschen Bankhäuser abweichen. Kreditsummen, Laufzeiten und auch die Monatsraten können durchaus mit den regulären Angeboten mithalten.

Was die Erfahrungen rund um den Schweizer Kredit jedoch deutlich aufzeigen ist die Tatsache, dass die Zinsen in der Regel deutlich höher ausfallen, als bei den regulären Ratenkrediten. Das liegt jedoch daran, dass die Schufa nicht abgefragt und somit automatisch davon ausgegangen wird, dass eine schwache Schufa vorliegt. Und diese drückt die Bonität.

Als Absicherung und durch das höhere Ausfallrisiko sichern sich die Geldgeber mit einem höheren Zinssatz ab. Wer jedoch dringend einen Kredit sucht und diesen in Deutschland nicht bekommt, nimmt den erhöhten Zinssatz auch in Kauf und kann damit umgehen.

Zudem kann der Zinssatz durch ein gutes Einkommen und zusätzliche Sicherheiten reduziert werden. In welchem Umfang das funktioniert, muss je nach Angebot entschieden werden.

Ferner zeigen die Schweizer Kredit Erfahrungen auf, dass eine einfache Beantragung über das Internet zu jeder Zeit möglich ist. Die Reaktion der Vermittler ist zeitnah, sodass der Kreditinteressent gut planen kann.

Bedacht werden muss jedoch, dass die erste vorläufige Zusage noch nicht bindend ist. Eine feste Zusage samt der exakten Konditionen kann erst dann erstellt werden, wenn alle Unterlagen geprüft und ein passender Geldgeber gefunden wurde.

Wie lange dauert die Bearbeitung und Auszahlung des Kredites?

Die Erfahrungen mit einem Schweizer Kredit zeigen, dass sich diese Kreditangebote nur bedingt als Eilkredite, Blitzkredite oder Sofortkredite eignen. Auch wenn dies fälschlicherweise in der Werbung hin und wieder betont wird. Vielmehr muss eine Bearbeitungszeit von 2-6 Tagen eingeplant werden, bis alle Vorgänge vollends abgeschlossen und die Bearbeitung und Auszahlung des Kredites erledigt ist.
Wer sich für einen Schweizer Kredit entscheidet, sollte dies daher von Beginn an einplanen und keine Wunder erwarten.

Die Vermittler arbeiten zügig und sind bemüht, die Bearbeitung und Auszahlung des Schweizer Kredites schnellstmöglich abzuwickeln. Sie sind aber auch auf die Unterstützung des Antragstellers angewiesen.

So ist es wichtig, dass der Kreditsuchende den Kreditantrag möglichst am Anfang der Woche stellt, wenn eine besonders schnelle Bearbeitung und Auszahlung erfolgen soll.

Die Erfahrungen haben nämlich deutlich aufgezeigt, dass am Wochenende keine Bearbeitung der Anträge stattfindet. Eine Beantragung am Ende der Woche wäre daher kontraproduktiv.

Obendrein ist wichtig, dass der Kreditnehmer alle Unterlagen für die Bearbeitung zeitnah zur Verfügung stellt. Welche Unterlagen das im Detail sind, wollen wir im letzten Abschnitt etwas genauer beleuchten.

Welche Unterlagen werden erfahrungsgemäß bei der Aufnahme von einem Schweizer Kredit benötigt?

Zuerst einmal zeigen die Erfahrungen rund um den Schweizer Kredit auf, dass der Kreditantrag vollständig und wahrheitsgemäß ausgefüllt werden muss, damit eine Bearbeitung des Antrages eingeleitet werden kann.

Lückenhafte oder falsche Angaben führen automatisch zu einer Ablehnung des Kreditantrages. Der Vermittler geht dann davon aus, dass sich das Geld erschlichen werden soll und hat daher kein Interesse an einer seriösen und offenen Zusammenarbeit.

Zudem muss stets das Einkommen nachgewiesen werden. Dafür ist es wichtig, dass die Gehaltsnachweise der letzten Monate eingereicht werden können. Wie viele das sein müssen, hängt vom jeweiligen Vermittler ab. In der Regel kann davon ausgegangen werden, dass der letzte Monat oder die letzten drei Monate nachgewiesen werden müssen.

Auch die Ausgaben müssen belegt werden können. Nur so kann der Anbieter feststellen, ob sich der Kreditsuchende den Kredit auch leisten kann. Denn nur wenn sich eine positive Differenz zwischen den Einnahmen und den Ausgaben ergibt, ist ausreichend Platz für die Rückzahlung des Kredites. Hierfür sollten die Kontoauszüge der letzten vier Wochen bereitgehalten werden.

Für die Legitimierung des Kreditantrages wird zudem ein gültiger Personalausweis oder Reisepass benötigt. Ferner können Unterlagen zu zusätzlichen Sicherheiten abgefragt werden, falls größere Kreditsummen gewünscht werden oder das klassische Einkommen nicht als Sicherheit für den Schweizer Kredit ausreicht. Auch diesbezüglich wird es immer eine individuelle Entscheidung geben, die mit dem Kreditinteressenten abgesprochen wird.

Kreditbutton für Schweizer Kredit

Unser Fazit zu den Schweizer Kredit Erfahrungen und Konditionen

Kredite aus dem Ausland können sehr wohl seriös sein und mit annehmbaren Konditionen beim Zins erhältlich sein. Unsere Schweizer Kredit Erfahrungen zeigen, dass man einen schufafreien Kredit am besten über einen seriösen Kreditvermittler wie Bon-Kredit beantragt.

Schnell und diskret bekommt man dann erfahrungsgemäß den besten Kredit, zugeschnitten auf die eigene finanzielle Situation.


Ähnliche Beiträge