Skip to main content

Schweizer Kredit für Selbständige ohne Einkommensnachweis beantragen

Wer als Unternehmer unkompliziert einen Kredit für Selbständige ohne Einkommensnachweis sucht, der hat es nicht so leicht wie andere Personengruppen, da die vorrangige Zielgruppe der Banken bei Angestellten, Beamten und weiteren Personen mit einem geregelten Arbeitseinkommen liegt. Der feste Arbeitsplatz mit dem daraus erzielten Erwerbseinkommen stehen bei Bankhäusern hoch im Kurs.

Es ist kein großes Geheimnis, dass die Banken und Sparkassen die Türen gerne einmal fest verschlossen halten, wenn ein Selbständiger oder ein Freiberufler um einen Kredit bietet. Selbständige wie auch Freiberufler sind nicht unbedingt die erste Wahl bei den Bankhäusern, wenn die Vergabe von einem Kredit auf dem Plan steht.

Die Gründe dafür sind sehr vielfältig und müssen natürlich daher auch individuell betrachtet werden. Wir wissen, wie dringend Kredite für Selbständige sind und haben daher hier den passenden Kredit für Sie.

Hier Kredit für Selbständige bei SMAVA anfragen!

Was macht einen Kredit für Selbständige so schwierig?

Selbständig Tätige Personen müssen für eine Kreditgewährung weitaus höhere Voraussetzungen erfüllen und mehrfache Hürden überwinden, bevor ihnen ein Kredit bewilligt wird. Bei manchen Banken ist das Wort Kredit für Selbständige sogar noch ein Fremdwort.

Selbständige wissen ebenso ganz genau, wie schwierig es ist ein Darlehen von der eigenen Bank zu bekommen, da bei der Kreditvergabe für Unternehmer strengere Kriterien bei den hiesigen Banken gelten. In Deutschland erschweren zudem die vielen bürokratischen Regeln eine unkomplizierte Kreditaufnahme für Selbständige und Freiberufler.

Kredit für Selbständige ohne Einkommensnachweis

Mit einem Kredit für Selbständige ohne Einkommensnachweis ist eine Finanzierung unbürokratisch möglich

Als Selbständiger ist man permanent am arbeiten um erfolgreich zu sein. Ideen müssen immer wieder neu entwickelt und umgesetzt werden, um die Selbständigkeit aufrecht halten zu können und diese so auszurichten, dass sie auch ausreichend Geld für Investitionen, Rechnungen und Rücklagen abwirft.

Das ist nicht immer einfach und kann mit einem permanenten Kampf gleichgesetzt werden. Denn die Konkurrenz schläft nicht und verfolgt nicht selten die gleichen Ziele, die auch der Selbständige verfolgt. Ohne finanzielle Hilfe in Form von Krediten sind manche Unternehmen leider zum Scheitern verurteilt.

Zum Glück bieten mittlerweile aber immer mehr Banken spezielle Kredite für Freiberufler und Selbständige an. Hier handelt es sich um einen klassischen Ratenkredit, der aber zu anderen Konditionen vergeben wird.

Sicherheiten und Einkommensnachweise bei Krediten für Selbständigen

Angestellte, Arbeitnehmer und Beamte müssen bei einer Kreditbeantragung lediglich Nachweise zum Einkommen und zum Beschäftigungsverhältnis machen. Als Sicherheit reicht es meist aus, im Darlehensvertrag eine Lohn- und Gehaltsabtretung festzuhalten und die letzten 3 Gehaltsabrechnungen beizulegen.

Kredit für Selbstständige und FreiberuflerDiese Sicherheiten kann ein Unternehmer natürlich nicht anbieten. Deshalb sind für die Banken alle Angaben zu den Einnahmen und Ausgaben des Antragstellers wichtig. Selbständige verfügen über ein Einkommen, welches zwar gegeben ist, jedoch nicht Monat für Monat die gleich hoch ausfällt.

Je nachdem, wie die Geschäfte laufen, kann das Einkommen mal höher und mal niedriger ausfallen. Selbst wenn ein gleichmäßig hohes Einkommen erzielt wird, müssen dem Einkommen bzw. den Einnahmen auch immer die Ausgaben gegenübergestellt werden, die der Selbständige in Bezug auf sein Unternehmen hat.

Hier gilt es natürlich, immer gewisse Reserven zurückzuhalten und alle Rechnungen pünktlich zu bezahlen sowie alle Anschaffungen, die notwendig sind, zeitnah durchzuführen. Nicht immer einfach, wenn der Selbständige eigenverantwortlich für sein Unternehmen arbeitet und dieses auch stetig wachsen soll.

Selbständige als Risiko für Banken

Die Bankhäuser bzw. Geldgeber sehen vor allen Dingen in dieser Konstellation ein Risiko für den Kredit und stufen einen Selbständigen bei einer Kreditaufnahme daher immer erst einmal als Risiko ein. Das Ausfallrisiko rund um einen Kredit für Selbständige ist daher von Hause aus höher und wird von den Banken und Sparkassen entsprechend bewertet.

Trotz alledem darf nicht vergessen werden, dass auch diese Personengruppe hin und wieder Geld benötigt. Egal ob das Geld aus dem Kredit in das Unternehmen fließen soll oder ob damit persönliche Dinge verfolgt werden. Die Frage, die gestellt werden muss, lautet daher: Wo kann ein Kredit für Selbständige aufgenommen werden?

Die Suche nach dem richtigen Kreditanbieter für einen Unternehmerkredit

Die Suche nach einer Bank, die aufgrund der Risiken überhaupt einen Kredit für Selbständige vergibt, kann daher sehr nervenaufreibend und vor allem sehr langwierig werden. Sehr oft ist man aber darauf angewiesen in relativ kurzer Zeit das Darlehen ausgezahlt zu bekommen.

Unternehmerkredit

Schneller Unternehmerkredit für Selbständige und Freiberufler

Als Unternehmer können sie trotzdem schnell zu ihrer gewünschten Finanzierung gelangen, wenn sie wissen wie und vor allem wo sie einen Kreditantrag stellen.

Gerade die Kreditvermittlungen wie Bon Kredit mit ihre Kreditangeboten für Selbständige laufen den klassischen Banken immer mehr den Rang ab. Existenzgründer und Selbständige finden dort oft Kredite zu sehr guten Konditionen, die sie von Ihrer Hausbank erst gar nicht bekommen würden.

Wo bekommt man einen Kredit für Selbständige?

Liegt eine gute Bonität beim Selbständigen oder Freiberufler vor, dann gibt es innerhalb von Deutschland durchaus einige Bankhäuser, die mit dem Selbständigen zusammenarbeiten und Kredite unter gewissen Umständen gewähren. Dies wären in erster Linie natürlich die Sparkassen, aber auch die Targobank, die Santander Bank oder die Postbank. Sollte dort aufgrund einer negativen Schufa keine Kreditvergabe möglich sein, dann sollten Betroffene versuchen, den Kredit über Bon Kredit aufzunehmen.

Bon Kredit steht als Synonym für den Schweizer Kredit. Bei den Schweizer Krediten handelt es sich um Kreditangebote, die aus dem Ausland kommen und die ohne die Abfrage der Schufa funktionieren. Auf die Abfrage der Schufa wird vor allen Dingen dann gerne verzichtet, wenn der Kreditinteressant weiß, dass er eine negative Schufa hat, die innerhalb der Kreditaufnahme zu einer Ablehnung führen würde.

Schweizer Kredit Anfrage Button

Anders als heimische Anbieter vergibt dieser Vermittler auch schufafreie Kredite an Selbständige und Freiberufler. Für das entsprechende Klientel bedeutet dies, dass durchaus auch in schwierigen Situationen ein Kredit auf den Weg gebracht werden kann. Auch wenn diesbezüglich natürlich einige Unterschiede gemacht werden müssen und der Selbständige nicht davon ausgehen kann, dass in jeder Lebenslage und unter jeder Voraussetzung ein Kredit vergeben wird. Gewisse Sicherheiten müssen immer gegeben sein, damit eine Kreditvergabe möglich ist. Egal ob es sich um einen Schweizer Kredit für Selbständige oder um ein anders gelagertes Angebot handelt.

Wichtig ist bei allen Anlaufstellen, dass der Selbständige bzw. Freiberufler seinen Kreditwunsch klar benennen kann, und dass sich dahinter ein Sinn und ein wichtiger Verwendungszweck verbergen. Selbständige sollten daher nur dann einen Kredit anfragen, wenn sie damit beispielsweise in ihr Unternehmen investieren wollen, damit sich dieses weiterentwickelt und wachsen kann. Kredite, die für den Ankauf privater Konsumartikel genutzt werden sollen, sind hingegen deutlich schwerer zu bekommen. Hier kann es passieren, dass die Geldgeber einen Bürgen wünschen, sofern der Konsumartikel nicht als Sicherheit für den Kredit angesehen werden kann.

Selbständig machen ohne Eigenkapital

Der Wunsch nach einem selbständigen Arbeiten ist in vielen Verbrauchern vorhanden. Viele stellen es sich sehr schön vor, wenn sie ihre eigenen Ideen mit ihrem eigenen Unternehmen verwirklichen können. Das dahinter viel Arbeit und letztendlich auch viel Mut steckt, wird zu Beginn der Überlegungen gerne einmal ignoriert. Denn eine Selbständigkeit bedeutet immer, dass man Ansehen erlangen und dass man anderen beweisen kann, wie gut man ist und was man alles zu leisten vermag.

Aus diesem Grund versuchen viele, die eine Idee entwickelt haben, diese auf selbständiger Basis umzusetzen. Ist das dafür benötigte Eigenkapital nicht vorhanden, wird versucht, die Selbständigkeit ohne Eigenkapital auf den Weg zu bringen. Ein schweres Unterfangen, was oftmals scheitert, da es kaum selbstständige Arbeiten gibt, die ohne finanzielle Mittel gestartet werden können. Selbst wenn nur kleine Summen benötigt werden, so müssen diese doch zuerst ins Unternehmen fließen, um dieses ordentlich an den Start bringen zu können.

Soll ohne Eigenkapital gestartet werden und wird trotz alledem Geld für die Selbständigkeit benötigt, dann muss dieses Geld mit Hilfe von einem Kredit bereitgestellt werden. Kredite für Existenzgründer sind durchaus bekannt, werden aber auch nicht an jeden Existenzgründer vergeben. Wer diesen Anspruch nehmen will, muss gegenüber dem Bankhaus auf ganzer Linie punkten können.

Das bedeutet unter anderem, dass die Geschäftsidee innerhalb von einem Businessplan gründlich ausgearbeitet werden muss, dass eine Institution wie die IHK diese Geschäftsidee bestätigen muss und dass der Gründer ein umfassendes Wissen auf dem Gebiet seiner Geschäftsgründung mit sich bringen sollte. Nur dann werden Bankhäuser bereit sein, einen Kredit für die Existenzgründung zur Verfügung zu stellen.

Unser Tipp für Existenzgründer

Existenzgründer haben nicht nur die Möglichkeit, einen Bankkredit aufzunehmen, sondern obendrein in der Lage, diverse Fördergelder in Anspruch zu nehmen. Dafür muss die Existenzgründung jedoch mit einer Idee einhergehen, die vom Bund oder vom Land auch gefördert werden kann. Ein Kredit für ein Gewerbe und somit auch für eine Selbstständigkeit muss daher entsprechend abgesichert und genau überdacht werden.

Schweizer Kredit für Selbständige als sinnvolle Option

Ein Kredit für Selbständige kann in Form von einem Schweizer Kredit für Selbständige oder aber auch als Privatkredit für Selbständige, als Kredit für Selbständige ohne Sicherheit und zum Teil auch als Kredit für Selbständige ohne Einkommensnachweis.

Was ist ein Schweizer Kredit für Selbständige?

Ein Schweizer Kredit für Selbständige wird immer gerne dann genutzt, wenn ein schufafreier Kredit für Selbständige gesucht wird. Schufafrei bedeutet indem Zusammenhang, dass der Kredit für Selbständige ohne die Schufa Auskunft auskommt. Der Geldgeber, in diesem Falle beispielsweise Bon Kredit, fragt also bei der Kreditvergabe die Schufa nicht ab.

Alle in Deutschland ansässigen Bankhäuser müssen dies tun. Da Bon Kredit aber in der Schweiz sitzt und daher auch ein Schweizer Kredit für Selbständige vergeben werden kann, ist die Abfrage der Schufa schon alleine durch die Tatsache, dass der Anbieter im Ausland sitzt, gar nicht möglich.

Außerdem wird beim Schweizer Kredit für Selbstständige auch keine Schufa Auskunft verlangt, die der Kreditinteressent als Selbstauskunft einholt und dann an den Geldgeber weiterreicht. Auch das wird nicht geschehen, sodass eventuell vorhandene negative Einträge in der Schufa die Kreditaufnahme erst einmal nicht behindern oder erschweren.

Allerdings muss bei einem Schweizer Kredit für Selbständige ohne Abfrage der Schufa immer bedacht werden, dass die ausländischen Banken und Geldgeber natürlich wissen, dass der Kredit nicht ohne Grund aus dem Ausland geholt wird. Sie können sich also denken, dass der Selbständige bereits in Deutschland versucht hat, einen Kredit zu erhalten und dabei aber nicht auf offene Türen gestoßen ist.

Die ausländischen Geldgeber wissen also, dass es Probleme mit der Bonität gibt – höchstwahrscheinlich Probleme mit der Schufa – oder dass die Idee, die hinter der Selbständigkeit steckt, nicht griffig genug ist. Aus diesem Grund sind die Zinsen, die mit einem solchen Auslandskredit einhergehen, natürlich entsprechend hoch. Diese Tatsache muss der Kreditinteressent akzeptieren, da ansonsten keine Chance auf einen Kredit besteht.

Schweizer Kredit Anfrage Button

Privatkredit für Selbständige

Bei einem Privatkredit für Selbständige handelt es sich ebenfalls um schufafreie Kredite, die aus dem Ausland kommen können und bei denen private Anleger das Geld für den Kredit zur Verfügung stellen. Ein gutes Beispiel für einen solchen Privatkredit für Selbständige wäre beispielsweise der Anbieter Auxmoney.

Dieser Anbieter ist vielen Verbrauchern aus Funk und Fernsehen durchaus geläufig. Bei Auxmoney legen private Geldgeber ihr Geld an und bekommen dafür eine Rendite. Die Rendite speist sich aus den Zinsen, die die Kreditnehmer für das Leihen des Geldes bezahlen. Somit profitieren zwei Parteien von diesem System. Einerseits die Geldgeber, die ihr Geld zu guten Konditionen dort anlegen und auf der anderen Seite die Kreditnehmer, die dadurch eine Chance auf ein Kredit haben und dort ein akzeptables Kreditangebot erhalten können.

Kredit für Selbständige ohne Einkommensnachweis

Wird ein Kredit für Selbstständige ohne Einkommensnachweis oder gar ein Kredit für Selbstständige ohne Sicherheiten gesucht, dann wird es relativ schwer, ein passendes Kreditangebot zu finden. Denn selbst Schweizer Kredite für Selbstständige und Freiberufler, die sich relativ tolerant präsentieren und individuell angepasst werden können, verlangen nach einem Einkommensnachweis und nach diversen Sicherheiten.

Jeder Kreditinteressent, der sich vorgenommen hat, einen Kredit aufzunehmen, muss diesen Kredit auch zurückzahlen können. Und dies wird jeder Geldgeber im Vorfeld überprüfen. Kann der Kredit nämlich nicht zurückgezahlt werden, verliert der Geldgeber Geld und macht ein Minusgeschäft.

Auch wenn es für die Geldgeber, die im Ausland sitzen, durchaus möglich ist, von dort aus ihre Forderungen zu titulieren, so ist es natürlich deutlich einfacher, wenn man von vornherein davon ausgehen kann, dass der Kreditnehmer seine monatlichen Raten pünktlich bezahlt, ohne dass dies gerichtlich eingefordert werden muss.

Als Kredirnehmer sollte man daher im eigenen Interesse darauf achten, dass man vor dem Schritt in die Selbständigkeit genau überlegt, ob diese Selbständigkeit funktionieren kann, ob diese auch auf lange Sicht hinaus sich positiv entwickeln kann und ob für eine Kreditaufnahme ausreichend Sicherheiten vorhanden sind.

Ist die Selbständigkeit bereits vorhanden und soll für eine Geschäftserweiterung oder für andere Dinge ein Kredit aufgenommen werden, dann muss geschaut werden, dass eine gute BWA vorhanden ist, die Einkommen und Sicherheiten aufzeigt und dass mit diesen Unterlagen als Grundlage nach einem ordentlichen Kredit für den Selbständigen bzw. für den Freiberufler gesucht werden kann.

Wie sieht es mit einem Autokredit für Selbständige aus?

Die meisten Selbständigen kommen nicht ohne ein Auto aus. Egal ob dieses als Privatfahrzeug oder als Firmenfahrzeug zugelassen wird. Da der Autokauf heute kaum noch aus eigener Kraft finanziert werden kann, muss natürlich überlegt werden, wie ein Autokredit für Selbständige aufgenommen werden kann. Bei dieser Kreditform gibt es einige Besonderheiten, die von den regulären Kreditvergaben abweichen.

Bei einem Autokredit handelt es sich immer um einen zweckgebundenen Kredit. Das bedeutet, dass das Fahrzeug, welches mit Hilfe des Kredites finanziert wird, als Sicherheit für den Kredit gilt. Egal ob der Autokredit für Selbständige bei einem Autohändler aufgenommen wird oder vielleicht in Form von einem Schweizer Kredit für Selbständige.

In allen Fällen wird das Fahrzeug als Sicherheit angesehen und kann gepfändet werden, wenn der Kreditnehmer den Kredit nicht regelmäßig bedient. Damit dies auch wirklich möglich ist, wird der Geldgeber einen Teil des Fahrzeugbriefes als Pfand verlangen. Da der Kreditnehmer selbst auch nur einen Teil des Fahrzeugbriefes hat, kann er das Fahrzeug während der Rückzahlung des Kredites nicht veräußern. Die Geldgeber stellen so sicher, dass sie im Falle eines Falles auch wirklich Zugriff auf das Fahrzeug haben und nicht auf ihren Kosten sitzen bleiben.

Bearbeitungsgebühr bei einem Kredit für Selbstständige

Besonders bei Schweizer Krediten für Selbstständige wird oftmals behauptet, dass diese Kreditarten mit Bearbeitungsgebühren einhergehen. Dies ist aber nicht der Fall. Wenn wir bei unserem Beispiel von Bon Kredit bleiben, so ist dort deutlich erkennbar, dass für die Kreditaufnahme bzw. für eine Anfrage eines Kredites keine Bearbeitungsgebühren anfallen. Wer sich am Bon Kredit wendet und dort nach einem Kredit fragt, wird ein Kreditangebot erhalten, welches immer kostenlos und unverbindlich ist.

Der Kreditinteressent kann sich das Angebot in Ruhe anschauen und kann überlegen, ob er dieses für sich nutzen möchte oder nicht. Entscheidet er sich für das Angebot, wird ein Kreditvertrag erstellt, der von beiden Seiten unterschrieben wird und dazu führt, dass der Kredit genehmigt wird. Entscheidet man sich gegen das Kreditangebot, ist alles erledigt und es fallen weder Gebühren noch sonstige Kosten an.

Auch für die Kreditaufnahme werden keine zusätzlichen Bearbeitungsgebühren verlangt. Alle Zinsen und Gebühren, die mit dem Kredit einhergehen, sind im Effektivzins enthalten. So wie bei jedem anderen regulären Kreditangebot auch. Wer eine Vorkasse leisten soll oder wer zusätzlich zum Kredit noch eine Gebühr bezahlen soll, kann davon ausgehen, dass das Angebot nicht seriös ist. In solch einem Fall sollte unbedingt davon Abstand genommen werden. Wer sich jedoch auf zuverlässige Partner wie beispielsweise Bon Kredit verlässt, der muss auch keine Bedenken haben, dass er dort in irgendeiner Weise betrogen oder abgezockt wird.

Bester Kredit für Selbständige

Sicherlich kann pauschal nicht entschieden werden, was der beste Kredit für Selbstständige ist. Jeder Selbständige muss eigenverantwortlich entscheiden, welches Kreditangebot zu ihm und zu seinem Vorhaben am besten passt. Allerdings möchten wir an dieser Stelle noch einmal einen wichtigen Geldgeber für Selbständige vorstellen und dessen Angebot darstellen.

So kann gut verglichen werden und es kann eine erste Einschätzung erfolgen, ob das Angebot wirklich empfehlenswert ist oder ob an andere Stelle nach einem passenden Kredit geschaut werden soll.

Bon Kredit für Selbständige

Bon Kredit gehört zu den bekanntesten Anbietern für schufafreie Kredite. Im Vergleich zur Konkurrenz sind dort auch Kredite für Selbstständige und Freiberufler möglich. Folgende Eckdaten gehen damit einher:

  • Sitz des Geldgebers: Schweiz
  • Mindestkreditsumme: 1.000 Euro
  • Maximale Kreditsumme: 100.000 Euro
  • Zinsen: Effektivzins von 4,90 % bis 15,99 % p.a.
  • Laufzeit: 12 Monate bis 120 Monate
  • Kreditaufnahme: online
  • Bearbeitungsdauer: 3-7 Tage

Deshalb ist Bon-Kredit genau der richtige Partner, wenn Sie als Unternehmer einen einen fairen Kredit aufnehmen wollen und bis jetzt noch keinen Erfolg hatten. Den größten Erfolg haben Unternehmer, die:

  1. seit länger Zeit im Geschäft sind,
  2. ordentlich geführte Unterlagen vorweisen können
  3. gute geführte Einnahmen- und Verlustaufstellungen vorlegen können
  4. und eine gute Auftragslage über einen längeren Zeitraum vorweisen können.

Fazit zum Kredit für Selbständige

Schufafreie Kredite für Selbständige oder Freiberufler müssen keine unlösbare Aufgabe sein. Aber nur wenn es gelingt, die bestmöglichen Voraussetzungen für eine Aufnahme zu erfüllen und wenn es gelingt, den Wunschkredit an der richtigen Stelle zu suchen. Um eine optimale Kreditentscheidung treffen zu können, lohnt es, im Vorfeld einen Vergleich durchzuführen, der genau aufzeigt, was vom jeweiligen Angebot erwartet werden kann, welche Voraussetzungen für die Inanspruchnahme erfüllt werden müssen und wie die Aufnahme des Kredites auf dem schnellsten Wege möglich ist.

Letztendlich sollte jede Kreditaufnahme aber immer genau durchdacht und nur dann angestrebt werden, wenn diese auch wirklich sinnvoll ist. Denn ein Kredit sollte stets ein wichtiges Vorhaben unterstützen und nicht dafür sorgen, dass der Kreditnehmer in die Schuldenfalle tappt.

Schweizer Kredit Anfrage Button


Ähnliche Beiträge