Bon-Kredit Erfahrungen – schufafreie Kredite vom besten Vermittler!

Eigentlich ist es fast schon zum Verrückt werden. Man bezieht ein regelmäßiges Einkommen, dass für ein normales Leben mehr als ausreichend ist, doch trotzdem bekommt man bei der Hausbank keinen Kredit. Schuld daran ist hier meist ein negativer Eintrag bei der Schufa. Wir haben mit Bon-Kredit Erfahrungen gemacht, dass dennoch ein Kredit möglich ist.

Die Gründe hierfür sind vielfältig. Entweder gibt es negative Einträge aus zurückliegenden Schulden, die vielleicht schon längst beglichen sind, ein längst beendetes privates Insolvenzverfahren ist noch immer in der Schufa-Akte vermerkt oder man hat den „falschen“ Wohnort und dadurch ein schlechteres Schufa-Scoring.

Unsere Bon-Kredit Erfahrungen haben ergeben, dass man auch bei diesen schlechten Voraussetzungen dort immer noch einen Kredit bekommt. Und zwar schneller und einfacher als bei allen anderen Banken.

Warum sollte man sich für Bon Kredit entscheiden?

Es ist ärgerlich, denn sogar ein absolut falscher Eintrag kann einem den Weg zur Kreditvergabe verbauen.

bon-kredit logo

Bon-Kredit ist Top!

Da wundert es niemanden, dass man sich, trotz gutem Einkommen, an diesem Punkt noch einmal zurückgesetzt fühlt.

Doch was auf dem normalen Weg nicht funktioniert, kann über einen alternativen und absolut seriösen Weg zum Kredit realisiert werden.

Ein negativer Schufa-Eintrag ist hier schon lange kein Grund mehr, sondern es zählt eine individuelle Prüfung der aktuellen und persönlichen finanziellen Situation.

Betrachten wir hier Bon-Kredit als einen potenziellen Kreditgeber, bzw. als Kreditvermittler. Entdecken Sie nachfolgend, wer Bon-Kredit ist, wie Bon-Kredit arbeitet und wie Bon-Kredit helfen kann.

Wir zeigen, warum Bon-Kredit ein absolut seriöses Unternehmen ist, mit wem der Kreditvermittler zusammenarbeitet, welche Unterlagen benötigt werden unf für welche Kreditnehmer Bon-Kredit ideal ist.

Lesen Sie, welche Bon Kredit Erfahrungen bisherige Kreditnehmer gesammelt haben und mit welchen einfachen Schritten Sie direkt zu einem Darlehen von Bon-Kredit kommen.

Wer ist Bon Kredit genau?

Bon-Kredit ist ein Kreditvermittler mit Firmensitz in der Schweiz. Aus diesem Grund kann Bon-Kredit auch schufafreie Kredite anbieten, denn diese werden nur von ausländischen Banken vergeben.

Einer der größten und bekanntesten Anbieter von schufafreien Krediten ist die Sigma Bank mit Sitz in Liechtenstein.

Bon Kredit ist somit ein Kreditvermittler und die Sigma Bank ist ein Partner in einem Kooperationsnetzwerk. Weltweit bekannt ist auch das spezielle Angebot für einen Schweizer Kredit.

Kontakt- und Ansprechpartner für den Vermittlungsprozess ist Bon-Kredit. Die aktuellen Kontaktdaten lauten wie folgt:

Bon-Kredit
Master Media Group AG
Haldenstrasse 15
8266 Steckborn

Telefonisch ist Bon Kredit von Montag bis Freitag, jeweils 8 bis 18 Uhr erreichbar unter der kostenfreien Rufnummer 0800-7 24 45 01. Die Website ist unter www.bon-kredit.ch und E-Mails sind zu senden an info@bon-kredit.ch.

Bon Kredit ist im Handelsregister des Kantons Thurgau unter der Firmennummer CH-280.3.009.961-3 registriert.

Welche Kredite bietet Bon Kredit an?

Bon-Kredit bietet schufafreie Kredite zur freien Verfügung an. Hierzu gehören Sofortkredite bis zu einer Höhe von 100.000 Euro, Zusatzkredite bis 50.000 Euro, Schnellkredite – auch an Rentner bis 80 Jahre, Kleinkredite ab 500 Euro und Immobilienkredite bis 300.000 Euro – auch ohne Eigenkapital.

Das Prinzip der schufafreien Kredite ist schon relativ alt. In der Vergangenheit kamen diese Darlehen meist aus der Schweiz, weshalb sich der feststehende Begriff „Schweizer Kredit“ etabliert hat – auch wenn dieser heute nicht mehr ganz aktuell ist und im Falle von Bon Kredit eher „Liechtensteiner Kredit“ heißen müsste.

Grundsätzlich bietet Bon-Kredit bonitätsabhängige Ratenkredite aller Art an. Die Produktpalette reicht von Sofortkrediten über Beamtendarlehen bis hin zu schufafreien Krediten.

Die Kreditangebote richten sich in erster Linie an Kreditsuchende mit einem regelmäßigen und ausreichend hohen Erwerbseinkommen. Bevorzugte Personengruppen sind Angestellte, Beamte sowie Arbeitnehmer mit festem Arbeitsverhältnis.

  • Kredite von Bon-Kredit im Überblick:
  • Sofortkredite trotz negativer Schufa
  • Schweizer Kredit ohne Schufa
  • Beamtenkredite
  • Kredite für Selbständige und Selbständige
  • Kredite für Rentner und Pensionäre
  • Ratenkredite zur freien Verwendung

Natürlich ist Bon Kredit für den Schweizer Kredit bekannt. Wer in Deutschland mit negativer Schufa einen Kredit beantragt, bekommt so gut wie immer eine Ablehnung des Kreditantrags. Das liegt an den strengen Richtlinien der deutschen Banken bei der Bonitätsprüfung.

Bon-Kredit bietet über seine Partnerbanken Darlehen von Banken aus dem Ausland an. Dort gibt es keine Schufa und somit können die Kredite ohne Schufa Auskunft vergeben werden. Dies ist oft die letzte Möglichkeit einen Kredit zu erhalten.

Kostenlose Kreditanfrage starten >>

Ist Bon Kredit ein seriöses Unternehmen?

Der Service ist absolut kostenfrei und unverbindlich. Nach der Anfrage erhält ein potenzieller Kreditnehmer eine Auswahl der besten Angebote per Post.

Hierbei gibt es keine Vorkosten, und sollte keines der Angebote angenommen werden, dann wird auch kein Cent für die Recherche und Erstellung der Angebote fällig.

Somit ist die Anfrage absolut kostenfrei, 100 % unverbindlich und frei von jedweden Vorkosten. Erst bei der Kreditvergabe wird eine Vermittlungsprovision fällig, die allerdings schon in den monatlichen Raten berücksichtigt sind, und so verrechnet werden.

Viele Kreditnehmer fragen sich natürlich vorrangig, ob ein Kreditvermittler seriös sein kann. Im Falle von Bon Kredit haben sich bereits viele Kunden äußerst positiv über den Ablauf der Kreditvermittlung geäußert.

Sogar in schwierigen Fällen wurde fast immer eine zufriedenstellende Lösung für die Kreditsuchenden gefunden.

Ein erstes Anzeichen für eine Seriöse Arbeitsweise von Bon Kredit ist der kostenlose und unverbindliche Kreditantrag. Die Kreditanfrage kann online gestellt werden und bereits kurze Zeit später erhält man die ersten Angebote vorgelegt.

Für die Anfrage bei den Partnerbanken und die Erstellung der Kreditangebote werden keine Vorkosten und Bearbeitungsgebühren fällig. Die Anfrage ist somit völlig kostenfrei und 100% unverbindlich.

Wie bei seriösen Kreditvermittlern üblich, wird eine Provision erst bei erfolgreicher Kreditvermittlung fällig. Kommt es zu einem Abschluss des Kreditvertrages wird die fällige Vermittlungsprovision in den monatlichen Kreditraten berücksichtigt und verrechnet.

Bon-Kredit verlangt keine Vorkosten und Bearbeitungsgebühren, so dass alle wichtigen Merkmale eines seriösen Kreditvermittlers erfüllt sind.

Mit wem arbeitet Bon Kredit zusammen?

Bon Kredit ist ein Kreditvermittler, der seit über 45 Jahren aktiv ist. Er agiert unabhängig von Banken und verhandelt selbstständig mit bis zu 20 Banken als potenzielle Darlehensgeber im In- und Ausland für einen Sofortkredit.

Wie hoch ist das Mindesteinkommen für einen Kredit?

Auch und gerade für einen schufafreien Krediten gibt es klare Spielregeln. Das Wichtigste Kriterium als Voraussetzung ist ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit einem monatlichen Nettoeinkommen von mindestens 1.300 Euro.

Bei einem geringeren Einkommen, oder einem befristeten Arbeitsverhältnis bzw. in Ausbildung befindliche Kreditnehmer erhalten keinen Kredit ohne Schufa. Gleiches gilt auch für Arbeitslose oder Selbstständige.

Einzige Ausnahme bei Personen ohne regelmäßiges Einkommen ist ein zweiter Mitantragsteller, der die obigen Grundvoraussetzungen erfüllt. Auch in diesem Fall ist ein negativer Eintrag bei der Schufa kein Problem.

Wie sind die Voraussetzungen für einen Kredit?

Um einen Kredit bei Bon-Kredit zu beantragen, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein. Deutsche Staatsbürger müssen ihren Wohnsitz in der Bundesrepublik haben und diesen nachweisen können.

Zudem werden die Darlehen nur an volljährige Personen vergeben. Zum Altersnachweis und für die Identitätsfeststellung muss der Kreditnehmer im Besitz eines gültigen Personalausweises sein. Ein Reisepass oder Führerschein ist nicht ausreichend.

Besonderen Wert legt man bei Bon-Kredit auf das monatliche Nettoeinkommen, das vom Antragsteller erzielt wird. Viele Kredite werden als Kredit ohne Schufa beantragt. Die Bonitätsprüfung erfolgt hierbei aufgrund der Angaben zum monatlichen Einkommen des Haushalts und zu den regelmäßig wiederkehrenden Ausgaben.

Werden Kredite ohne Abfrage der Schufa vergeben, besteht ein erhöhtes Kreditausfallrisiko für den beauftragten Vermittler. Bon-Kredit sichert sich hier über das vorhandene Nettoeinkommen ab. Dieses sollte bei alleinstehenden Antragstellern bei mindestens 1.300 Euro netto liegen.

Das Einkommen muss aus einem unbefristeten Arbeitsverhältnis stammen, das seit mindestens einem Jahr beim selben Arbeitgeber besteht.

Die Voraussetzungen im Schnellüberblick:

  1. Wohnsitz in Deutschland und
  2. monatliches Einkommen von mind. 1.200 Euro
  3. Volljährigkeit
  4. keine harten negativen Schufa-Einträge (Insolvenz, Haftbefehl, eidesstattliche Versicherung)

Weitere Begrenzungen sind nicht bekannt.

Wie lang ist die Bearbeitungsdauer und wie viel Zeit vergeht bis zur Auszahlung?

Es gibt immer einen guten Grund, um sich nach einem Darlehen zu erkundigen. Wir bei Bon Kredit wissen das und bearbeiten jede Anfrage innerhalb von 24 Stunden.

Innerhalb von 24 Stunden kann meist ein erstes Angebot per Post oder E-Mail unterbreitet werden. Der Kreditnehmer kann hier sehr schnell eine Entscheidung treffen, ob er das Angebot annimmt oder ausschlägt.

Sollten Bankpartner ein Kreditgesuch ablehnen, dann sind hier ggf. Nachverhandlungen oder weitere Recherchen notwendig. In einzelnen Fällen kann das auch 2 bis 3 Arbeitstage zusätzlich in Anspruch nehmen.

Insgesamt sind alle Angebote deutlich und leicht verständlich formuliert, so dass die Laufzeit, die monatlichen Raten und auch der effektive Zinssatz klar zu erkennen sind. Somit ist ein Vergleich einfach und eine Entscheidung kann vom Kreditnehmer leicht getroffen werden.

Nach Eingang des unterschriebenen Kreditantrags erfolgt eine Abschlussprüfung, und wenn alles passt, dann wird zeitnah das Geld per Überweisung angewiesen.

Sollte es zu dem Fall kommen, dass die angefragten Kreditbanken das Kreditgesuch ablehnen, sind weitere Nachverhandlungen und Nachfragen erforderlich. Die Bearbeitungsdauer kann deshalb je nach Schwierigkeit des Falles zusätzliche 2 bis 3 Arbeitstage in Anspruch nehmen.

Die vorgelegten Kreditangebote sind verständlich formuliert, so dass ein einfacher Vergleich möglich ist. Entscheidet sich der Antragsteller für ein unterbreitetes Angebot, dann erfolgt nach Eingang des unterschriebenen Kreditantrages die umgehende Auszahlung durch Bon-Kredit.

Wie läuft der Kreditantrag ab?

Der erste Schritt läuft komplett online, also zuerst über die Website ein Kreditrechner geöffnet. Danach die Eckdaten eingegeben und sofort wird angezeigt, wie sich die jeweiligen monatlichen Raten entwickeln, bzw. wie die voraussichtliche Laufzeit aussieht.

Weiterhin ist es auch möglich, die Kreditoptionen, die einem persönlich wichtig sind, nach bestimmten Kriterien einzugrenzen. Zum Beispiel die jeweils günstigsten Raten, einen niedrigen Zinssatz, eine schnelle Abwicklung bzw. auch die Möglichkeit einer vorzeitigen Rückzahlung.

Im nächsten Schritt geht es dann um die Erfassung der persönlichen Daten und Informationen zum Wohnort, sowie Informationen zum Beruf und monatlichen Nettoeinkommen.

Das war es dann auch schon. Diese Anfrage ist absolut kostenfrei, unverbindlich und dauert keine 2 Minuten. Danach kümmern sich die Experten von Bon Kredit um alles Weitere, um das bzw. die besten Angebote zu recherchieren. Danach geht es weiter per Post oder E-Mail.

In jedem Fall können Sie in aller Ruhe die Unterlagen bequem zuhause studieren. Es gibt keine Vertreterbesuche oder ungewünschten Telefonanrufe die zum Kreditabschluß drängen etc.

Alles folgt dem einfachen Prinzip: Sie fragen an, und entscheiden dann, wie es weitergeht.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Für die Kreditzusage sind nur die üblichen Unterlagen wie Personalausweis bzw. Post-Ident-Verfahren und ein Nachweis über das unbefristete Arbeitsverhältnis, inkl. Gehaltsangabe, notwendig. Hierzu reichen üblicherweise die letzten drei Gehaltsabrechnungen.

Freier Verwendungszweck des Kredites

Grundsätzlich gibt es keine Einschränkungen, wofür der jeweilige Kredit genutzt wird. Der Kreditnehmer kann hier vollkommen frei entscheiden.

Zum Beispiel für einen Urlaub, Umzug, Möbel, Autokauf oder für Anschaffungen des täglichen Lebens, Kredite werden aber auch zum Beispiel zur Ablösung von bestehenden Verpflichtungen, wie Umschuldung, Abzahlung von Altkrediten, Ausgleich eines Dispo-Kredits bzw. auch zur sonstigen Schuldentilgung genutzt.

Doch wie gesagt, wie der Kredit am Ende genutzt wird, das bleibt dem Kreditnehmer überlassen.

Wer kann einen Kredit über Bon-Kredit bekommen?

Grundsätzlich kann jeder mit einem unbefristeten Arbeitsverhältnis und einem Nettoeinkommen von mindestens 1.300 Euro, unabhängig von einer Bewertung bei der Schufa, einen Kredit erhalten.

Die Kreditvergabe im Überblick:

• Beamte, Angestellte und Arbeitnehmer: ja
• Selbstständige: ja, ggf. mit zusätzlichem Antragsteller
• Arbeitslose: nein
• Studenten: unter Umständen, ggf. mit zusätzlichem Antragsteller
• Hartz 4-Empfänger: nein

Bon Kredit Erfahrungen – welche Erfahrungen haben Kunden gemacht?

Bon-Kredit ist seit 45 Jahren aktiv und hat insgesamt über 100.000 Kreditauszahlungen erfolgreich realisiert. Folgende Bon-Kredit Erfahrungen sind auf der Website, teilweise auch als Video, zu finden:

„Ich brauchte einen Kredit für ein Auto und für die Reparatur der Waschmaschine. Bon-Kredit hat mir da geholfen. Die Betreuung war schnell, unkompliziert und freundlich. Ich kann Bon-Kredit nur weiterempfehlen.“ Carola Wegmann, Speditionskauffrau

„Die Abwicklung war ganz einfach und schnell und es gab überhaupt keine Probleme. Ich habe auch andere Anbieter angeschrieben, aber die waren mir nicht so seriös. Öfter kam erst die Anforderung, erst mal 200 Euro oder mehr zu bezahlen. Bei Bon-Kredit musste ich im Voraus gar nichts bezahlen. Bon Kredit kann ich mit gutem Gewissen Bon-Kredit allen empfehlen.“ Anton Broda, Rentner

„Ich bin auf der Suche gewesen nach einem guten und günstigen Kreditangebot. Ich war sehr überrascht, wie schnell die Anfrage über Bon-Kredit lief. Vom Angebot bis zur Auszahlung in nicht mal sieben bis zehn Tagen – ich glaube, das schafft sonst kaum jemand. Ich kann es nur jedem empfehlen, der auf der Suche ist nach einem schnellen und unkomplizierten Kredit.“ Dorothee Fischedik

Das sind nur einige der vielzähligen Bon Kredit Erfahrungen, die auf der Website zu finden sind. Vom unabhängigen Bewertungsportal eKomi hat Bon Kredit seit vielen Quartalen in Folge die begehrte Gold-Auszeichnung erhalten. Der Grund für diese hervorragende Auszeichnung sind die durchweg positiven Bewertungen – im Durchschnitt mit 4,9 von 5,0 möglichen Punkten.

Alles klingt gut – wie können Sie jetzt einen Kredit bei beantragen?

Es ist einfach, geht schnell und auch mit negativer Schufa-Auskunft können Sie über Bon-Kredit ein Darlehen erhalten.

1. Gehen Sie auf die Website https://www.schweizerkredit24.net/kreditantrag
2. ergänzen Sie alle Angaben und
3. senden Sie die Anfrage ab.

Schon nach wenigen Tagen erhalten Sie per Post oder E-Mail kostenfrei und unverbindlich die Kreditangebote. Danach müssen Sie nur noch eine Entscheidung treffen, einige Unterlagen einreichen bzw. den Kreditwunsch zurücksenden.

So einfach geht das mit einem unabhängigen Kreditvermittler – auch bei negativem Schufa-Eintrag. Machen Sie am besten gleich Ihre eigenen Bon-Kredit Erfahrungen.

Kostenlose Kreditanfrage starten >>