Skip to main content

Geld leihen von Privat geht auch mit schlechter Schufa ohne Probleme

Bei der Aufnahme von einem Kredit stehen dem Interessenten verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Es ist nicht notwendig, einen Kredit zwingend über ein Bankhaus oder über eine Sparkasse aufzunehmen. Geld leihen von Privat wird immer dann gerne als Alternative herangezogen, wenn man keine Bank in den Ablauf der Kreditvergabe einbeziehen möchte.

Fragen Sie jetzt Ihren Kredit an. Kostenloser Antrag – keinerlei Vorkosten und Verpflichtungen. Schnelle Überweisung und Bearbeitung auch bei schlechter Schufa!

Kreditbetrag

monatliche Rate

Laufzeit:   Monate

Geld leihen per Privatkredit wird immer beliebter

Auch Kreditvermittler und private Geldgeber buhlen seit einiger Zeit intensiv um die Gunst der Kreditsuchenden. Sie vermitteln günstige Kredite aus dem Ausland von privaten Geldgebern und Banken an Kreditnehmer aus Deutschland mit nicht optimaler Bonität.

Dies mag auf einer Seite vorteilhaft sein, da durch das großzügige Angebot an Finanzierungsmöglichkeiten eine breite Bevölkerungsgruppe angesprochen werden kann und nicht nur jene Hoffnung auf einen Kredit haben dürfen, die eine besonders gute Bonität haben. Auch Schwächen innerhalb der Bonität und eine unvorteilhafte Schufa können unter gewissen Umständen trotz allem einen Kredit ermöglichen, indem man sich Geld von Privatpersonen leiht.

Nachteilig ist das große Angebot für den Kunden jedoch, wenn es um die Auswahl des passenden Kredites geht. Denn nicht jeder hat sofort den Überblick, der für eine Kreditaufnahme gewünscht wird. Vor allen Dingen in schwierigen Lebenssituationen, in denen ein Kredit als Anker oder als letzte Rettung angesehen wird, ist es wichtig, dass die Kreditauswahl mit viel Bedacht vorgenommen wird. Wird in schwierigen finanziellen Situationen nicht richtig aus den Angeboten ausgewählt, kann dies die Situation noch einmal verschärfen und dazu führen, dass eine Überschuldung stattfindet.
Geld leihen von Privat

Um die große Auswahl an Finanzierungsmöglichkeiten optimal überblicken zu können, muss genau geschaut werden, welche verschiedenen Finanzierungsangebote im Bereich der Privatkredite zur Verfügung gestellt werden und wann diese Angebote genutzt werden können.




Wir möchten Ihnen auf unserer Internetseite die Möglichkeit geben, sich ausführlich über das Thema Geld leihen von Privat zu informieren.

Geld leihen von Privat – Häufig gestellte Fragen

  • Was ist ein Privatkredit und wie funktioniert er?
  • Wo kann schnell Geld privat geliehen werden und wer sind die Geldgeber?
  • Welche Vor- und Nachteile bringt das Geld leihen von Privat mit sich?
  • Wann lohnt es sich, schnell Geld von Privat zu leihen?
  • Welche Anbieter gibt es für einen Privatkredit?
  • Wie kann der Kredit von Privat aufgenommen werden?
  • Wie ist der Ablauf bei der Aufnahme von einem Privatkredit?
  • Die Anmeldung bei Auxmoney, Lendico und anderen Anbietern
  • Welche Voraussetzungen müssen für das Geld leihen von Privat erfüllt werden können?
  • Was wird benötigt, um erfolgreich Geld von Privat leihen zu können?
  • Was muss bei einem Kredit von Privat beachtet werden?
  • Wie hoch sind die möglichen Zinsen?
  • Welche zusätzlichen Kosten müssen eingeplant werden?
  • Welche Kreditsummen werden bei einem Kredit von Privat ermöglicht?
  • Wie lange dauert es, bis das Geld vom Privatkredit ausgezahlt wird?
  • Welche Vorteile haben die Anleger, die ihr Geld verleihen?
  • Was muss getan werden, wenn der Privatkredit nicht zurückgezahlt werden kann?
  • Geld leihen bei Freunden? Wichtige Tipps für einen ordnungsgemäßen Ablauf
  • Privatkredit von Banken

Lassen Sie uns also gemeinsam schauen, was Sie erwarten dürfen, wenn Sie sich Geld von Privatpersonen leihen und wie der Ablauf von der Aufnahme bis zur Rückzahlung im Detail funktioniert.

Was ist ein Privatkredit und wie funktioniert er?

Um zu verstehen, warum Privatkredite so sinnvoll und so wichtig sind, muss verstanden werden, was ein Privatkredit ist und was es bedeutet, wenn privat Geld geliehen wird.

Kredit von Privat

Privatkredite sind Kreditangebote, die nicht von einem Bankhaus oder von einer Sparkasse stammen, sondern von verschiedenen Privatpersonen als Kreditgeber ermöglicht werden, die ihr Geld in Form der Kreditvergabe anlegen und dadurch an andere private Kreditnehmer unkompliziert verleihen.

Wer sich mit dem Thema Geldanlagen bereits einmal ein wenig beschäftigt hat, der wird wissen, dass es unterschiedlichste Optionen bei einer Geldanlage gibt. Es gibt unter anderem die Möglichkeit, das Geld in Wertpapiere anzulegen, es kann in Immobilien investiert werden oder aber in Privatkredite.

Die Personen, die ihr Geld für solche privaten Kredite bereitstellen, erhalten für ihre Investition eine rentable Rendite. Sie tun dies also nicht kostenlos oder aus einer Laune heraus, sondern sie sorgen durch diese Geldanlage dafür, dass sich ihr Geld vermehrt. Die Rendite, die die privaten Anleger erhalten, wird über die Zinsen der Kredite beglichen.

Profitieren können von der privaten Geldleihe vor allen Dingen all jene, die nur eine mäßige Bonität besitzen und dadurch bei den traditionellen Bankhäusern und Sparkassen lediglich eine geringe Kreditchance haben. Eine mäßige Bonität und Kreditwürdigkeit kann beispielsweise dann entstehen, wenn das Einkommen schwankt oder nicht aus einer Festanstellung bezogen wird.

Geschwächt wird die Bonität auch dann, wenn die Schufa negative Einträge aufweist oder wenn der Kreditinteressent beispielsweise selbständig ist und daher auch nur bedingt eine Chance auf einen regulären Kredit für private Zwecke hat.

Bei der Aufnahme von einem privaten Darlehen gibt es also zwei Personengruppen, die von einem solchen Arrangement profitieren. Es sind die Geldgeber, die durch ihre Geldanlage eine gute Rendite erwirtschaften und es sind die Kreditnehmer, denen eine Chance auf einen fairen Kredit von Privat eingeräumt wird.

Unser Hinweis: Vielleicht haben Sie im Zusammenhang mit einem Privatkredit auch schon einmal die Bezeichnungen „P2P“ oder „Peer to Peer Kredit“ gehört. Diese Bezeichnungen bedeuten ebenfalls, dass der Kredit von Person zu Person vergeben wird. Also vorbei an einem Bankhaus. Ein Privatkredit, Geld leihen von Privat, oder P2P Kredit bedeutet diesen Zusammenhang immer das Gleiche. Es ist lediglich eine unterschiedliche Bezeichnung, die einen stets gleichen Vorgang beschreibt.

Fordern Sie jetzt kostenlos Ihr persönliches Kreditangebot an »

Wo kann schnell Geld privat geliehen werden und wer sind die Geldgeber?

Leider ist es nicht möglich, fremde Privatpersonen direkt um einen Kredit zu bitten. Aus diesem Grund gibt Portale wie Smava und Auxmoney, die Geldgeber und Kreditnehmer zusammenführen und dafür sorgen, dass ein Geld leihen von Privatpersonen möglich ist. Und zwar auch dann, wenn sich der Geldgeber und der Kreditsuchende nicht kennen.

Plattformen, die sich auf Privatkredite spezialisiert haben, gibt es einige. Sie sind im Internet anzutreffen, sodass die Aufnahme von einem Privatkredit bequem vom heimischen Sofa aus gesteuert werden kann. Zu den Anbietern gehören beispielsweise Smava, Auxmoney oder auch Lendico. Der Kreditsuchende muss sich im Vorfeld überlegen, bei welchem Anbieter er seinen Wunschkredit aufnehmen möchte.

Der Kredit von Privatpersonen ist an sich gleich aufgebaut. Wichtig sind bei der Auswahl der Plattform vor allen Dingen die Konditionen, die mit einem solchen Geld leihen ohne Bank einhergehen und auch die Optionen, die für die Rückzahlung des Kredites von Privatleuten angeboten werden.

Ein Risiko geht der Kreditsuchende mit einem privaten Geldgeber nicht ein. Denn es gibt klare Regeln und Abläufe, die bei einem solchen Vorgang eingehalten werden müssen. Trotzdem ist es natürlich wichtig, dass auch ein Kredit von Privat stets gut durchdacht wird und dass eine Aufnahme des Kredites nicht leichtfertig vorgenommen wird.

Was beim Geld leihen beachtet werden muss, erläutern wir an anderer Stelle noch ausführlicher. Zuerst wollen wir uns um die Frage kümmern, welche Vor- und welche Nachteile das Geld leihen von Privat mit sich bringen kann.

Online Geld von Privatpersonen leihen – ohne Umwege zum Kredit

Bei vielen Banken ist nicht sicher welche Vergabekriterien bei der Entscheidung ein Darlehen zu gewähren zugrunde liegen. Deshalb lohnt es sich immer mehr. Besonders Selbstständige und Freiberufler die bei der Bank Probleme erhalten wenn es zur Bonitätsprüfung kommt können bei Vorliegen der Voraussetzungen mit einem Kredit von Privat rechnen.

Online Geld leihen mit Sofortzusage

Dank kurzer Wege im Internet kann der Kreditnehmer in wenigen Minuten eine Sofortzusage erhalten. Privatpersonen geben günstige Darlehen bei Plattformen wie Auxmoney auch bei schlechterer Bonität, da sie sich hier mehr Prozent an Zinsen erhoffen. Die Auszahlung kann bereits nach wenigen Tagen erfolgen.

Welche Vor- und Nachteile bringt das Geld leihen von Privat mit sich?

Jedes Finanzprodukt bringt seine eigenen Vorteile sowie Nachteile mit sich. Das ist bei einem Privatkredit natürlich nicht anders. Lassen Sie uns daher gemeinsam zuerst auf die Vorteile bei einem Geld leihen von Privat schauen:

  • Professionelle Organisation der Kreditvermittler macht das System sicher
  • Kreditangebot spricht Menschen an, die von den Banken keinen Kredit erhalten
  • Der Privatkredit kann auch bei einer negativen Schufa und einem fehlenden festen Einkommen aufgenommen werden
  • Die Abfrage der Schufa entfällt
  • Die Absicherung des Kredites kann auf unterschiedlichen Wege erfolgen
  • Die Geldgeber haben die Auswahl, in welches Projekt beziehungsweise in welchen Kredit sie investieren möchten und ob sie diese nur teilweise oder vollständig tun wollen
  • Eine vorzeitige Ablöse des Kredites ist in der Regel immer möglich

Die Vorteile zeigen auf, dass ein Kredit von Privat durchaus seinen Anreiz hat und um seine Berechtigung am Markt nicht betteln muss. Schauen wir uns aber auch die Nachteile an, die mit diesem Finanzprodukt einhergehen können:

  • Die Zinsen bei einem Privatkredit sind höher als bei regulären Bankkrediten
  • Je ungünstiger die Bonität und je höher das Ausfallrisiko, umso höher die Zinsen für den Kredit
  • Gebühren für Kontoführung können anfallen
  • Die Geldgeber entscheiden, ob sie Geld an Privatleute verleihen
  • Der Kreditinteressent muss sich für den Kredit bewerben

Die Nachteile zeigen auf, dass ein Kredit von Privat trotz der privaten Geldgeber nicht zu einem Selbstläufer wird. Ganz im Gegenteil. Da die Geldgeber mit ihrem privaten Geld haften, schauen auch sie sehr genau, wer sich das Geld leihen möchte und welche Absicherungen erbracht werden können.

Auch wenn die Schufa nicht relevant ist und beim Einkommen auch einmal ein Auge zugedrückt wird, muss der Interessent in der Lage sein, dass Geld pünktlich und ohne Abstriche zurückzuzahlen. Lassen sich dafür keine Anhaltspunkte erkennen, wird es nicht zur Kreditvergabe kommen.




Wann lohnt es sich, schnell Geld von Privat zu leihen?

Egal ob privat, bei einem Bankhaus oder bei Freunden beziehungsweise durch eine Finanzierung in einem Geschäft – wer sich für einen Kredit entscheidet, sollte dies immer mit Bedacht tun.

Es ist relativ leicht, heutzutage eine Finanzierung auf den Weg zu bringen. Durch den Kredit von Privat auch dann, wenn eine schwache Bonität gegeben ist. Doch ist ein solcher Kredit wirklich immer lohnenswert? Oder können die finanziellen Engpässe auch anderweitig beseitigt werden?

Diese beiden Fragen sollten Sie sich stets stellen, bevor Sie sich für eine Finanzierung entscheiden. Egal an welcher Stelle diese Finanzierung aufgenommen wird. Sie stellt immer auch eine finanzielle Einschränkung dar. Denn Sie bekommen nicht nur Geld von den Geldgebern, sondern Sie müssen dieses Geld auch wieder zurückzahlen. Und die Rückzahlung sorgt dafür, dass Ihr zur freien Verfügung stehendes monatliches Budget zusätzlich eingeschränkt wird. Und das mitunter über mehrere Jahre.

Entscheiden Sie sich für einen Kredit von Privat daher nur dann, wenn Sie diesen Kredit wirklich dringend benötigen und wenn Sie keine andere Option haben, Ihren finanziellen Engpass zu umgehen. In solch einem Fall lohnt das schnelle Geld von Privat unter anderem:

  • Begleichen von Rechnungen
  • Ausgleich von Girokonto oder Dispo
  • Begleichung von Nebenkosten für die Wohnung
  • Teure Autoreparaturen und ähnliches
  • Autokauf
  • Investition in wichtige Konsumgüter
  • Investition in Eigenheime
  • Kleinkredit für Studium oder Weiterbildung

und in all jene Dinge, die wichtig sind und die ein Weiterkommen im Leben ermöglichen

Finanzierungen dieser Art müssen nicht nur dann aufgenommen werden, wenn Rechnungen beglichen werden müssen. Sie können auch dafür genutzt werden, um in die eigene Zukunft zu investieren. Vielleicht möchten Sie sich weiterbilden oder Sie möchten sich selbständig machen. Dann träumen Sie nicht nur davon, sondern nehmen Sie Ihr eigenes Glück und Ihre eigene Zukunft in die Hand. Investieren Sie in sich und Ihre Zukunft.

Auch wenn der Weg oftmals steinig ist, so lohnt er doch. Und mit etwas Glück, Durchhaltevermögen und der richtigen Idee können Sie Ihr Leben neu ordnen und in die Bahnen lenken, in denen Sie sich persönlich in Zukunft sehen.

Welche Anbieter gibt es für einen Privatkredit?

Um schnell Geld privat leihen zu können, müssen spezielle Internetplattformen genutzt werden. Das Geld kann also nicht direkt von den privaten Geldgebern geliehen werden. Es ist auch nicht möglich, den direkten Kontakt zu den privaten Geldgebern herzustellen. Denn diese möchten anonym bleiben und ihr Geld entsprechend diskret zur Verfügung stellen.

Aus diesem Grund muss eine technische Schnittstelle gefunden werden, die den Kontakt zwischen privaten Kreditnehmern und privaten Anlegern ermöglicht. Diese Schnittstelle lässt sich unter anderem bei Auxmoney oder Lendico finden. Auch Smava, die sich eigentlich auf einen Kreditvergleich spezialisiert haben, mischen inzwischen bei den Privatkrediten recht kräftig mit und beweisen, dass sie auch als Kreditvermittler bei Krediten von Privat recht gute Arbeit leisten können.

Es empfiehlt sich, einen Kredit von Privat über das Internet aufzunehmen. In der analogen Welt mag es zwar einige Kreditvermittler geben, die vor Ort ansässig sind und die unter anderem Privatkredite im Angebot haben. Doch als Kreditinteressent haben Sie vor Ort nicht die Möglichkeit, aus unterschiedlichen Angeboten auszuwählen.

Der Finanzberater wird Ihnen im besten Falle ein Kreditangebot vorlegen, welches Sie annehmen können oder nicht. Meist wird auf einen Abschluss ein wenig gedrängt, sodass Sie sich mit dem Finanzprodukt gar nicht richtig beschäftigen können und vielleicht einen Vertrag unterschreiben, der Ihnen gar nicht gelegen kommt.

Schauen Sie daher hier im Internet nach Ihrem passenden Privatkredit und vergleichen Sie verschiedene Angebote miteinander. Sie haben so die Möglichkeit, ganz in Ruhe zu entscheiden, ob die Angebote für Sie geeignet sind oder nicht. Lesen Sie dabei auch immer das Kleingedruckte und achten Sie darauf, dass keine Kosten entstehen, die nicht wirklich notwendig sind. Zu diesem Thema werden wir im weiteren Verlauf dieses Ratgebers noch genauere Informationen hinterlegen.

Fordern Sie jetzt kostenlos Ihr persönliches Kreditangebot an »

Wie kann der Kredit von Privat aufgenommen werden?

Um den gewünschten Kredit von Privat schnell aufnehmen zu können, sollten Sie die Abwicklung immer über das Internet vornehmen. Lassen Sie sich nicht auf Angebote ein, die Ihnen ein Kreditvermittler oder ein Finanzberater vor Ort anbietet. Sie haben nicht die Möglichkeit zu vergleichen und können daher auch nicht einschätzen, ob das Angebot gut oder weniger gut ist. Wenn Sie die Kreditaufnahme über das Internet steuern, haben Sie alles fest in der Hand und können Ihre Kreditaufnahme optimal planen.

Vergleichen Sie im Vorfeld verschiedene Angebote und entscheiden Sie sich dann für einen Anbieter. Wählen Sie sich auf dessen Internetseite ein und folgen Sie den Anweisungen rund um den Ablauf bei der Aufnahme von einem Privatkredit.

Wie ist der Ablauf bei der Aufnahme von einem Privatkredit?

Nach Ihrer erfolgreichen Anmeldung bei dem von Ihnen ausgewählten Anbieter können Sie eine Kreditanfrage ausfüllen. Dafür geben Sie nicht nur die gewünschte Kreditsumme und den Verwendungszweck ein, sondern Sie hinterlegen zusätzlich persönliche Angaben und geben an, wofür Sie den Kredit verwenden möchten.

Im Prinzip bewerben Sie sich für den Kredit und sollten daher alles dafür tun, dass Sie den bestmöglichen Eindruck bei den Anlegern hinterlassen. Denn nur wenn sich ausreichend Zertifikate ansammeln, die letztendlich in Summe Ihren Kredit ausmachen, kann der Kredit vergeben werden.

Wenn Sie Ihre Kreditanfrage geschrieben haben, wird diese bei dem entsprechenden Anbieter online gestellt und die Anleger werden per E-Mail darüber informiert. Die Investoren können automatische oder auch manuelle Angebote zu Ihrer Kreditanfrage abgeben.

Sind genug Angebote zusammen gekommen, damit Ihre Kreditsumme vergeben werden kann, wird Ihnen der Anbieter ein Kreditangebot unterbreiten, welches alle Aspekte rund um den Kredit beinhaltet. Dort sehen Sie auch die Zinsen und die sonstigen Kosten, die für den Kredit anfallen.

Schauen Sie sich dieses Angebot in Ruhe an und lesen Sie vor allen Dingen auch das Kleingedruckte. Fragen Sie zur Not beim Anbieter nach oder holen Sie sich an anderer Stelle professionelle Hilfe. Wer sich mit privaten Krediten nicht auskennt, kann ansonsten schnell überrumpelt werden und unterschreibt vielleicht Verträge, die eigentlich gar nicht in seinem Interesse sind.

Denken Sie immer daran, dass der Kredit von Vorteil sein soll und er nicht zur Last werden darf. Entsprechend muss das Kreditangebot aufgestellt sein, welches Ihnen im Rahmen der Kreditanfrage unterbreitet wird.




Einsendung der Kreditunterlagen uns Auszahlung der Kreditsumme

Sind Sie mit dem Kreditangebot zufrieden, dann müssen Sie Unterlagen zu Ihren Absicherungen, Ihren Einnahmen und Ihren Ausgaben einreichen können. Zudem wird eine Verifizierung durchgeführt. Je nach Anbieter kann das per PostIdent-Verfahren oder per VideoIdent Verfahren erfolgen. Die Verifizierung ist wichtig, damit kein Fremder in Ihrem Namen den Kredit aufnehmen kann.

Wenn das abgeschlossen ist, werden die Kreditverträge unterschrieben und das Geld kann auf Ihr Referenzkonto ausgezahlt werden. Entscheidend ist dabei nicht, ob Sie den Kredit für private Zwecke nutzen oder ob der Kredit für unternehmerische Zwecke genutzt werden soll. Entscheidend ist, dass Sie letztendlich einen Kredit bekommen und damit die Dinge realisieren können, die Sie sich vorgenommen haben.

Die Anmeldung bei Auxmoney, Lendico und anderen Anbietern

Um einen Kredit von Privat in Anspruch nehmen zu können, muss eine Anmeldung bei den entsprechenden Anbietern erfolgen. Diese Anmeldung ist stets kostenlos und unverbindlich.

Auf der Internetseite des Anbieters kann die Registrierung vorgenommen werden. Dafür muss die E-Mail-Adresse und ein persönliches Passwort hinterlegt werden. Der Anbieter sendet eine E-Mail mit einem Code, der für die Anmeldung notwendig ist. Wird der Code bestätigt, kann ein Kreditangebot angefragt werden.

Im Anschluss wird wie bereits beschrieben die Kreditanfrage ausgefüllt und das Prozedere rund um die Kreditaufnahme nimmt seinen Lauf. Die Anbieter geben Gebote auf die jeweiligen Kreditanfragen ab. Kommen genug Gebote zusammen, sodass die Kreditsumme zur Auszahlung kommen kann, wird der Kreditvertrag unterschrieben und das Geld auf den Weg gebracht.

Unser Hinweis: Die Anleger entscheiden eigenständig, in welchen Geldgeber sie investieren wollen. Es ist daher wichtig, dass Sie Ihr Vorhaben ausführlich und vor allen Dingen ehrlich beschreiben. Nur so können sich die Anleger ein Bild davon machen und eine Entscheidung treffen.

Welche Voraussetzungen müssen für das Geld leihen von Privat erfüllt werden können?

Ihnen ist sicherlich bewusst, dass auch ein Kredit von Privat einige Voraussetzungen von Ihnen verlangen, um in Anspruch genommen werden zu können. Die privaten Geldgeber verschenken kein Geld, sondern möchten sicher sein, dass sie ihr Geld zurückerhalten. Denn nur dann hat sich die Investition für sie gelohnt.

Auch Sie möchten mit Sicherheit keinen Ärger mit den privaten Geldgebern haben und alles dafür tun, dass das Geld pünktlich und in vollem Umfang zurückgezahlt werden kann. Dafür müssen Sie generell folgende Voraussetzungen erfüllen können:

  • Mindestalter von 18 Jahren
  • Fester Wohnsitz innerhalb von Deutschland
  • Nachweis über ein deutsches Bankkonto, welches als Referenzkonto genutzt werden kann
  • Identitätsnachweis in Form von einem gültigen Personalausweis oder Reisepass

Diese Voraussetzungen sind die Grundvoraussetzungen, die für jedes Finanzierungsgeschäft notwendig sind. Sie müssen 18 Jahre alt sein, damit Sie voll geschäftsfähig sind. Der feste Wohnsitz innerhalb von Deutschland ist notwendig, um Sie bei Fragen aber auch bei Streitigkeiten rund um den Kredit erreichen zu können.

Das Deutsche Bankkonto wird notwendig, damit das Geld aus dem Privatkredit nach der Genehmigung auf Ihr Konto überwiesen werden kann. Von diesem Konto werden dann auch die monatlichen Raten für die Rückzahlung des Privatkredites abgebucht. Sie können das Geld also nicht für eine andere Person aufnehmen oder es auf ein Konto einer anderen Person auszahlen lassen.

Zu guter Letzt ist Ihre Legitimierung mit Hilfe des Personalausweises oder Reisepasses wichtig, damit die Geldgeber sowie die Vermittler wissen, mit wem sie es zu tun haben. Sie müssen sich also ausweisen können, damit niemand in Ihrem Namen einen Kredit von Privat aufnehmen kann.

Fordern Sie jetzt kostenlos Ihr persönliches Kreditangebot an »

Was wird benötigt, um erfolgreich Geld von Privat leihen zu können?

Damit Ihre Kreditanfrage positiv beantwortet werden kann, werden von Ihnen zusätzliche Voraussetzungen für die Kreditaufnahme erwartet. Letztendlich geht es bei jedem Kredit darum, das Ausfallrisiko rund um den Kredit so gering wie nur möglich zu halten. Sie müssen also in der Lage sein, den Kredit so abzusichern, dass die privaten Geldgeber ohne schlechtes Gewissen das Geld verleihen können.

Denken Sie in diesem Zusammenhang immer daran, dass Sie durch Ihre Absicherungen die Höhe der Zinsen für den privaten Kredit bestimmen. Je besser die Absicherungen sind und je niedriger das Ausfallrisiko rund um das private Darlehen ist, umso niedriger werden die Zinsen ausfallen, die Sie dafür aufbringen müssen.

Die privaten Geldgeber können selbst entscheiden, wie hoch das Risiko ist, welches sie beim Geldverleihen eingehen möchten. Je besser Ihre Voraussetzungen und Ihre Bonität sind, umso eher lassen sich Geldgeber finden, die Ihrem Kreditwunsch nachkommen.

Prüfen Sie vor der Beantragung oder vor der Anfrage des Kredites, ob Sie zumindest einen Teil der genannten Voraussetzungen erfüllen können:

• Eine halbwegs gute Schufa

• Ein möglichst festes Einkommen

• Einnahmen über dem Pfändungsfreibetrag

• Materielle Sicherheiten

• Sicherheiten in Form von Versicherungen oder Bargeldbeständen

• Einen Bürgen

• Andere Optionen, den Kredit bestmöglich abzusichern

Sie müssen nicht alle dieser Voraussetzungen erfüllen. Denn wenn dem so wäre, könnten Sie den Kredit ganz einfach beim Bankhaus aufnehmen. Bedenken Sie aber immer, dass die Geldgeber schauen, was Sie zu bieten haben. Und je mehr Sie anbieten können, umso näher kommen Sie Ihrem Kredit.

Unser Hinweis: Auch wenn Kredite von Privat ohne die Abfrage der Schufa einhergehen können, dürfen Sie den Kredit nicht beantragen, wenn Sie sich in einer Insolvenz befinden, wenn Sie eine eidesstattliche Versicherung abgegeben haben oder wenn ein offener Haftbefehl gegen Sie läuft.

Bei solchen schwerwiegenden Einträgen in der Schufa darf von Gesetzes wegen kein Kredit aufgenommen und auch nicht vergeben werden. Sie machen sich ebenso wie die privaten Geldgeber strafbar, wenn Sie unter solchen Voraussetzungen einen Kredit beantragen.

Was muss bei einem Kredit von Privat beachtet werden?

Wie bei jedem anderen Kredit auch, müssen Sie bei einem Kredit von Privat zuerst eine Kreditanfrage stellen. Dafür muss ein Formular ausgefüllt werden. Bei der Ausfüllung des Formulars ist es wichtig, dass Sie alle Angaben korrekt und ehrlich hinterlegen. Sie müssen im Anschluss Ihre Angaben belegen können.

Schummeln Sie daher nicht beim Einkommen und gehen Sie auch keine falschen persönlichen Daten an, um eventuell die Chancen auf den Kredit zu erhöhen. So etwas wird als Betrug gewertet und kann zu einer Anzeige führen. Achten Sie daher darauf, dass alle Ihre Angaben vollständig und korrekt sind und dass Sie genau erklären können, warum Sie einen solchen Kredit von Privat wünschen.

Unsere Erfahrungen zeigen, dass die privaten Geldgeber vor allen Dingen in Dinge investieren, die zukunftsweisend sind und die dafür sorgen, dass der Kreditnehmer in Zukunft seine wirtschaftliche und auch persönliche Lage verbessern kann. Der neue Fernseher wird daher weniger gerne finanziert als der Schritt in eine Selbständigkeit. Vor allen Dingen dann, wenn die Selbständigkeit mit einer sehr guten Idee einhergeht und wenn der Businessplan, der dazu im besten Falle schon existiert, eine gute Chance für die Selbstständigkeit aufzeigt.

Überlegen Sie sich daher genau, welchen Verwendungszweck Sie angeben und begründen Sie ihren Verwendungszweck möglich so, dass sich die privaten Geldgeber angesprochen fühlen und dass Sie für eine Finanzierung stimmen.

Wie hoch sind die möglichen Zinsen?

Wenn Sie auf die Internetseiten diverser Plattformen schauen, werden Sie erkennen, dass die dort angegebenen Zinsen, die das Produkt bewerben, relativ gering gehalten werden. Jedem Interessenten sollte aber bewusst sein, dass man einen privaten Kredit nicht geschenkt bekommt und dass die Zinsen bei solchen Kreditangeboten der größte Kostenfaktor für den Kreditnehmer sind.

Seriös arbeitende Kreditmarktplätze wie beispielsweise Auxmoney sind natürlich nicht in der Lage, konkrete Zinsbeispiele zu nennen. Denn die Konditionen rund um den Kredit und somit auch die Zinsen sind immer von der Bonität abhängig. Und zwar von der Bonität des Kreditnehmers. Hinzu kommt die Zahl und Qualität der Zertifikate, die für den Kredit gewonnen werden können.

Umso wichtiger ist die Präsentation des Kreditprojektes, die der Kreditinteressent vornehmen muss. Je besser das Kreditvorhaben präsentiert wird und umso mehr Interessenten sich finden lassen, umso niedriger auch die Zinsen.

Diese bewegen sich in einem Bereich, der in der Regel über 10 % liegt. Jeder Kreditnehmer muss sich daher überlegen, ob er gewillt ist, solche Zinsen zu bezahlen. In der Spitze können diese bei Auxmoney im Bereich des effektiven Jahreszinses z. B. bei bis zu 19, 5 % liegen. Ein hoher Wert, der den Kredit teuer macht und der dafür sorgt, dass er vielleicht eventuell nicht mehr lohnenswert erscheint.

Wir empfehlen Ihnen, vor der Kreditaufnahme immer einen Vergleich durchzuführen und bei mehreren Anbietern den Kredit anzufragen. So kann angeschaut werden, wo das beste Kreditangebot bezüglich der Zinsen erhältlich ist und wo letztendlich der Zuschlag erfolgen soll. Wenn Sie besonders niedrige Zinsen haben möchten, müssen Sie dafür sorgen, dass Ihre Bonität gut ist.

Je weniger Sie diese gute Bonität aus eigener Kraft herstellen können, umso wichtiger ist es, dass Sie sich einen Partner an die Seite holen. Nehmen Sie den Kredit mit Hilfe von einem Bürgen auf, der solvent ist und der im Notfall für Sie einspringen kann. Das wird die Zinsen deutlich drücken und Sie werden erkennen, dass Sie selbst bei solch privaten Plattformen gute Kreditangebote erhalten können.

Welche zusätzlichen Kosten müssen eingeplant werden?

Über zusätzliche Kosten bei einem Kredit wird natürlich nicht gerne gesprochen. Denn das würde ja bedeuten, dass neben den Anlegern auch noch jemand anders Geld am Kredit verdient.

Fakt ist, dass bei einem rechtlich unbedenklichen Kreditangebot alle Kosten, Gebühren und Zinsen im Effektivzins enthalten sein müssen. Es dürfen keine zusätzlichen Kosten erhoben werden, die separat vom Kreditnehmer gezahlt werden müssen. Im Detail sieht das folgendermaßen aus;

Stellt ein Kreditinteressent eine Kreditanfrage bei einer Plattform für private Kredite ein, dann fallen dafür keinerlei Kosten an. Auch die Ermittlung der Bonität ist immer völlig kostenfrei. Lediglich dann, wenn eine Kreditvergabe zustande kommt und ein Kreditprojekt voll finanziert und ausgezahlt wird, zahlt der Kreditnehmer für die Vermittlung über die Plattform eine Gebühr. Diese kann je nach Plattform zwischen 2 % und 3 % des Kreditbetrages betragen. Die Summe für diese Gebühr ist bereits in der monatlichen Kreditrate verankert.

Eine Vorkasse oder eine Abschlagszahlung an die Plattform oder die privaten Geldgeber ist nicht vorgesehen und wäre auch rechtlich nicht vertretbar. Auf solche Angebote sollte sich auch niemand einlassen, da diese immer darauf hinweisen, dass unseriös gearbeitet wird. Bevor ein Kreditvertrag nicht unterschrieben ist, dürfen für die Vermittlung und auch für die Bereitstellung des Geldes keine Kosten und Gebühren anfallen.




Welche Kreditsummen werden bei einem Kredit von Privat ermöglicht?

Um festlegen zu können, welche Kreditsummen bei einem Kredit von Privat möglich sind, kommt es zuerst darauf an, welche Art von Kredit Sie auf diesem Wege aufnehmen möchten. Angeboten werden beispielsweise:

• Kredite für Selbständige

• Finanzierungen

• Privatkredite

• Umschuldungen

• Barkredite

• Sofortkredite

Die Erfahrungen zeigen, dass Kredite von Privat in der Regel dann sehr gut aufgenommen werden können, wenn die Kreditsumme nicht allzu hoch ist. Wer einen Kredit über 100.000 € sucht, kann diesen unter Umständen auch auf solch einem Weg finden. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein solches Kreditanliegen abgelehnt wird, ist aber deutlich höher als bei einem Kredit über 10.000 €. Und das nicht nur in Bezug auf die Bonität.

Viele Anleger möchten ihr Geld nicht über einen zu langen Zeitraum fest anlegen. Sie wünschen sich, dass ihr Geld arbeitet und es relativ schnell wieder neu in Umlauf gebracht wird. Je länger eine Laufzeit von einem Kredit ist, umso höher das Risiko für einen Ausfall. Denn niemand kann einschätzen, wie sich seine wirtschaftliche wie auch persönliche Situation in fünf Jahren oder in zehn Jahren präsentiert.

Daher ist es immer deutlich einfacher, einen kleinen oder mittleren Kredit mit einer überschaubaren Laufzeit aufzunehmen als einen Kredit mit einer sehr großen Kreditsumme und einer sehr langen Laufzeit.

Möglich sind generell Kredite bis zu 100.000 €. Je nach Anbieter und Plattform. Anbieter wie Auxmoney bieten z. B. solche Kredite mit einem Nettokreditbetrag von 1.000 € bis 50.000 € an. Auch bei den Laufzeiten präsentiert man sich meist begrenzt auf maximal 84 Monate.

Nur soviel Geld leihen benötigt wird

Unser Hinweis: Versuchen Sie, nur die Kreditsumme in Auftrag zu geben, die Sie wirklich in dem Moment dringend benötigen. Bedenken Sie immer, dass solche Kreditangebote einen erhöhten Zinssatz mit sich bringen. Ein maximaler effektiver Jahreszins von 19,5 % ist bei einer ungünstigen Bonität keine Utopie, sondern durchaus auch Realität.

Und wenn Sie ein Angebot mit einem solch hohen Zinssatz haben, dann lohnt es nicht, eine sehr große Kreditsumme mit einer sehr langen Laufzeit aufzunehmen. Denn dann bezahlen Sie mitunter doppelt so viel Geld an die Geldgeber zurück, als Sie im Vorfeld aufgenommen haben. Denn die Zinsen werden jeden Monat bezahlt und nicht nur einmal.

Wie lange dauert es, bis das Geld vom Privatkredit ausgezahlt wird?

Um eine Auszahlung des Geldes aus dem Privatkredit erwirken zu können, müssen im Vorfeld alle vorbereitenden Maßnahmen abgeschlossen sein. Das bedeutet, dass Sie eine Kreditanfrage gestellt haben müssen, die Kreditanfrage musste positiv beschieden werden und ein Kreditantrag musste erstellt werden. Zudem ist es notwendig, dass beide Parteien, also Sie als Kreditnehmer und die Plattform als Vertreter der Geldgeber, den Kreditvertrag unterschrieben haben. Erst dann kann es zur Auszahlung des Geldes aus dem Kredit kommen.

Haben Sie die Unterzeichnung des Kreditvertrages hinter sich gebracht, dauert es in der Regel maximal zwei bis drei Tage, bis das Geld auf Ihrem Konto ist. Das hängt immer ein wenig davon ab, wann die Auszahlung angestrebt wird.

Wird das Geld an einem Freitag freigegeben, dann ist es natürlich frühestens Montag oder Dienstag auf Ihrem Konto, da das Wochenende dazwischen ist, an dem die Banken bekanntlich nicht arbeiten und das Geld somit nicht verbucht werden kann. Wird es Geld am Anfang der Woche angewiesen, es ist in der Regel auch noch in derselben Woche auf Ihrem Konto.

Unser Hinweis: Planen Sie bei einem Kredit von Privat bezüglich der Zeit nicht zu knapp. Sicherlich sind viele Kredite dringend und viele Anbieter werben auch damit, dass solche Kredite durchaus auch als Sofortkredit oder Eilkredit funktionieren. Auf solche Werbeaussagen sollten Sie sich aber nicht verlassen. In Summe sollten Sie immer rund eine Woche einplanen, um eine komplette Kreditabwicklung über das Internet vornehmen zu können.

Welche Vorteile haben die Anleger, die ihr Geld verleihen?

Niemand verleiht sein privates Geld, ohne daraus einen Nutzen ziehen zu können. Das ist bei einem Privatkredit über Privatpersonen natürlich nicht anders. Wer als Anleger sein Geld in ein solches Finanzprodukt investiert, möchte natürlich damit einen Gewinn erzielen. Und dieser Gewinn wird über die Rendite erzeugt.

Renditen entstehen dann, wenn das ausgewählte Finanzprodukt sich positiv entwickelt und wenn im Falle des Privatkredites die Kreditnehmer ihren monatlichen Zahlungsverpflichtungen regelmäßig und im vollen Umfang nachkommen. Dann bekommt der private Anleger nicht nur seine Investition zurück, sondern auch zusätzlich Zinsen, die sich je nach Risiko für die Geldanlage staffeln können.

Entscheidet sich der private Geldgeber, nur in Kredite zu investieren, die ein geringes Risiko mit sich bringen, dann fällt die Rendite natürlich entsprechend gering aus. Investiert der Privatanleger aber in Kredite, bei denen ein erhöhtes Ausfallrisiko besteht, steigen auch die möglichen Renditeleistungen. Je höher das Risiko, umso höher auch die Rendite.

Die meisten privaten Anleger entscheiden sich dafür, eine gute Mischung zwischen risikobehafteten und weniger risikobehafteten Geldanlagen zu erzeugen. So gleicht sich alles gut aus und unterm Strich kommt trotz alledem noch eine gute Rendite zustande.

Was muss getan werden, wenn der Privatkredit nicht zurückgezahlt werden kann?

Auch wenn dies mit Sicherheit nicht so geplant war – es kann passieren, dass der Privatkredit nicht zurückgezahlt werden kann. Gründe dafür gibt es viele.

So ist es durchaus möglich, dass sich während der Laufzeit des Kredites Ihre finanziellen Voraussetzungen ändern. Vielleicht gibt es berufliche Veränderungen oder zusätzliche Ausgaben sind entstanden, die eine Rückzahlung des Kredites kaum noch ermöglichen.

Ebenso wäre möglich, dass sich bei Ihnen gesundheitlich betrachtet etwas verändert hat und Sie dadurch nicht mehr in der Lage sind, Ihrer Arbeit nachzugehen. Auch in einem solchen Fall sind oftmals die Finanzen betroffen und es muss Neuregelungen bezüglich der monatlichen Ausgaben geben.

Sollten Sie feststellen, dass Sie nicht mehr in der Lage sind, den privaten Kredit zurückzuzahlen, müssen Sie sich unverzüglich an den Geldgeber wenden. Es ist wichtig, dass Sie in solch einem Fall offen und ehrlich mit dem Geldgeber sprechen.

Zögern Sie die Kontaktaufnahme zu den Geldgebern nicht heraus sondern melden Sie sich so früh wie nur möglich. Nur dann kann gemeinsam eine Lösung gefunden werden, die beiden Parteien gerecht wird.

Analysieren Sie im Vorfeld Ihre finanzielle Lage und sagen Sie nicht von vorneherein, dass Sie den Kredit überhaupt nicht mehr bedienen können. Erklären Sie dem Geldgeber Ihre Situation und sagen Sie ihm, warum Sie in diese Situation geraten sind. Bieten Sie zudem eine Lösung an.

Eine Lösung kann vorsehen, dass Sie beispielsweise die monatlichen Raten für den Kredit reduzieren und die Laufzeit dadurch automatisch verlängern. Eine Lösung wäre aber auch, dass eine Ratenpause stattfindet und Sie für ein oder zwei Monate mit der Ratenzahlung aussetzen. Letzteres funktioniert natürlich nur dann, wenn sich Ihre finanzielle Situation wieder sehr schnell erholt.

Gerichtliches Vorgehen als letzte Option

Der Geldgeber wird seinerseits Vorschläge unterbreiten, wie die Situation gerettet werden kann. Wenn Sie offen und ehrlich mit der Situation umgehen, sich rechtzeitig melden und Gegenvorschläge unterbreiten, ist der Geldgeber nicht gezwungen, das Geld gerichtlich einzufordern. Melden Sie sich jedoch nicht und versuchen Sie, die ganze Situation auszusitzen, wird dies weitreichende Konsequenzen für Sie haben.

Denn auch private Geldgeber sind in der Lage, dass Geld gerichtlich einzufordern. Dies beginnt bei einem gerichtlichen Mahnverfahren und reicht bis zu Pfändungen. Wurde ein Titel gegen Sie erwirkt, kann dieser 30 Jahre lang vollstreckt werden. Zudem wird ein entsprechender Eintrag in der Schufa hinterlegt. Auch bei einem Kredit von Privat an Privat ohne Schufa.

Reagieren Sie daher bei Zahlungsschwierigkeiten sofort und versuchen Sie gemeinsam mit dem Geldgeber eine Lösung zu finden. Für jedes Problem gibt es eine Lösung, auch wenn dies auf den ersten Blick vielleicht nicht so erscheinen mag.

Geld leihen sofort bei Freunden? Wichtige Tipps für einen ordnungsgemäßen Ablauf

Vielleicht bietet Ihnen ein Freund oder ein Bekannter an, dass Sie sich von ihm Geld leihen und eine Sofortauszahlung für Ihre Investition bei ihm erhalten können. Auch das wäre im Groben betrachtet ein Privatkredit, den Sie bei einer privaten Person aufnehmen.

Bei einer solchen Art der Finanzierung ist es aber wichtig, dass Sie genaue Regeln einhalten, damit diese Finanzierung nicht in einem Fiasko und dem Ende der Freundschaft endet.

Achten Sie darauf, dass Sie sich auch bei Ihren Freunden nur dann Geld leihen, wenn Sie es wirklich wieder zurückzahlen können. Bedenken Sie immer, dass bei Geld bekanntlich die Freundschaft aufhört. Ein Geld leihen unter Freunden sollte daher nur in Ausnahmefällen vorgenommen werden und auch nur dann, wenn das Geld zurückgezahlt werden kann.

Darlehensvertrag beim Geld leihen

Bestehen Sie darauf, dass auch beim privaten Geld leihen ein Vertrag geschlossen wird, der das Geld leihen besiegelt. Auch dann, wenn es sich vielleicht nur um ein paar hundert € handelt. Vermerken Sie in dem Vertrag die Namen, die Anschrift und das Geburtsdatum beider Parteien. Also die persönlichen Daten des Kreditnehmers und die persönlichen Daten des Geldgebers.

Vermerken Sie, wann das Geld geliehen wurde und wann das Geld zurückgezahlt werden muss. Vereinbaren Sie eine Ratenzahlung, dann schreiben Sie genau auf, wann welche monatliche Rate zu entrichten ist.

Vereinbaren Sie, ob Zinsen für das Geld leihen zu zahlen sind oder ob andere Gebühren anfallen. Vereinbaren Sie feste Termine, die für beide Parteien bindend sind. Leihen Sie sich kein Geld bei Freunden, ohne einen solchen Vertrag abzuschließen. Hier können Sie ein Muster für einen Darlehensvertrag herunterladen.

Nur ein Darlehensvertrag mit Unterschrift beider Parteien schützt Sie im Zweifelsfalle vor schwerwiegenden Konsequenzen. So vermeiden Sie, dass Ihr Freund oder Bekannter das Geld frühzeitig zurückfordert oder auf einmal Zinsen von Ihnen verlangt, die im Vorfeld nicht vereinbart worden.

Zudem ist Ihr Freund oder Bekannter abgesichert, da Sie ihm schriftlich zugesichert haben, wann Sie das Geld in welchem Umfang zurückzahlen. Sehen Sie den Vertrag daher nicht als Kleinigkeit an, sondern als wichtiger Bestandteil, um Ihre Freundschaft zu retten und um dafür zu sorgen, dass faire Regeln bei dem Leihen des Geldes gelten können.

Privatkredit von Banken

Wenn Sie intensiv im Internet nach einem Privatkredit gesucht haben, werden Sie wahrscheinlich auch auf diverse Seiten von Bankhäusern gestoßen sein, wie beispielsweise die Postbank oder auch die Sparkasse. Auch diese Bankhäuser bezeichnen einige ihre Kredite als Privatkredit. Jedoch gibt es einen großen Unterschied zwischen einem Privatkredit und dem Leihen des Geldes von privat.

Die Banken, die mit einem Privatkredit werben, meinen damit einen Ratenkredit, der für private Zwecke genutzt werden kann. Dieser Kredit wird von Privatpersonen aufgenommen und darf in Investitionen fließen, die im privaten Rahmen stattfinden.

Wenn die Sparkasse von einem Privatkredit spricht, spricht sie also von einem regulären Ratenkredit, der für die Aufnahme eine besonders gute Bonität voraussetzt. Als Kreditinteressent müssen Sie dort eine gute Schufa und ein festes Einkommen vorweisen können. Das Einkommen muss deutlich über dem Pfändungsfreibetrag liegen und für den Kredit als angemessen erscheinen. Was unter angemessen verstanden wird, richtet sich danach, wie hoch die Kreditsumme sein soll und welche Laufzeit mit dem Privatkredit des Bankhauses in Kombination gebracht werden soll.

Sie bekommen bei einem Bankhaus somit nicht den Privatkredit, den Sie suchen. Denn Sie sind auf der Suche nach einem Privatkredit, der auch bei einer schwachen Bonität funktioniert. Hier müssen Sie somit deutlich unterscheiden, um letztendlich den Kredit in Anspruch nehmen zu können, den Sie sich wünschen und der zu Ihren Voraussetzungen und geplanten Investitionen passt.

Fordern Sie jetzt kostenlos Ihr persönliches Kreditangebot an »