Skip to main content

Expresskredit – Bargeld in nur 30 Minuten erhalten

Einen Kredit aufzunehmen für kleinere oder größere Anschaffungen ist beliebter denn je. Besonders gern nachgefragt wird aktuell ein seriöser Expresskredit, wie er über das Internet von verschiedenen Anbietern angeboten wird. Dabei wird dem Verbraucher Geld leihen mit Sofortauszahlung versprochen und sogar ein Expresskredit in 30 Minuten ist machbar.

Viele Privatpersonen, die gern einen Kredit aufnehmen möchten, tun dies bei ihrer bevorzugten Hausbank. Schließlich werden jedes Jahr mehr als 80 Prozent aller privaten Darlehensverträge im Rahmen kleiner oder kleinster Beträge abgeschlossen.

Gerade für kleinere Anschaffungen oder einen plötzlichen und unerwarteten Bedarf an Bargeld sind diese kleinen Kredite interessant. Schnell, einfach und unkompliziert sind Schlagworte, die im Internet besonders gern im Zusammenhang mit einem Expresskredit genutzt werden.

Jetzt unverbindlich Ihren Expresskredit mit Sofortauszahlung anfordern >>

Gerade Menschen mit schlechter Bonität suchen nach einem Schnellkredit, da er mit einer nicht zu strengen Prüfung der Kreditwürdigkeit beworben wird. Doch was hat es tatsächlich auf sich mit einem Expresskredit ohne Bonitätsprüfung? Und worauf ist zu achten bei einem Schnellkredit ohne Schufaauskunft?

Ein schneller Kredit verspricht Bargeld sofort zur freien Verfügung. Wichtige Tipps und Hinweise zum Thema Expresskredit sollen nun aufgeführt werden.

Was genau ist ein Expresskredit?

Wie der Name schon verspricht, handelt es sich bei einem Expresskredit um einen unkomplizierten Vertrag über eine bestimmte Summe Bargeld innerhalb kürzester Zeit. Doch im Detail ergeben sich teilweise deutliche Unterschiede, nicht nur zwischen den einzelnen Anbietern für schnelle Kredite.

Für dringende und eilige Anschaffungen kann sich ein sogenannter Expresskredit oder Direktkredit lohnen. Allerdings ist zu beachten, dass es sich bei diesen Begriffen nicht um rechtlich geschützte Bezeichnungen handelt. Das ist vor allem beim Anbietervergleich wichtig, denn hier sind unterschiedliche Namen für vergleichbare Angebote nicht selten. Grundsätzlich besticht ein Expresskredit durch seine besonders zügige Bearbeitung und Bereitstellung.

Und hier besteht der wichtige Unterschied, denn ob mit einem bestimmten Kredit wirklich schnell Bargeld verfügbar ist, oder ob mit schnell lediglich die Bewilligung und Bearbeitung gemeint ist, muss im Detail zuverlässig geprüft werden. Die meisten Schnellkredite sind mit einer Rückzahlung binnen 30 Tagen verbunden, doch im Einzelnen können diese Modalitäten durchaus abweichen.

Welche Vorteile sind mit einem Expresskredit verbunden?

ExpresskreditWer nicht viel Zeit hat und schnell Bargeld benötigt, wird die Vorteile eines Expresskredits im Vergleich zur klassischen Kreditvergabe sehr schätzen. Vor allem der Zeitraum zwischen Antrag und Bewilligung ist bei einem Expresskredit zumeist besonders schnell abgewickelt. Hinzu kommen außerdem verschiedene Optionen je nach Anbieter in Bezug auf die Wartezeit bis zur tatsächlichen Überweisung auf das eigene Konto.

Besonders vorteilhaft bei einem Expresskredit aus dem Internet ist der einfache und praktische Antrag, der auch ganz bequem von Zuhause aus auf dem Laptop oder dem Handy gestellt werden kann. Außerdem ist es bei manchen Anbietern möglich, einen Expresskredit ohne Bonitätsprüfung oder Schufa zu erhalten.

Die größten Vorteile eines Expresskredits, vor allem aus dem Internet, bieten sich jedoch für Personen, die auf dem herkömmlichen Weg kaum oder gar nicht auf ein Darlehen zurückgreifen können. Doch nur, weil die klassischen Hausbanken den Kreditantrag ablehnen, muss das nicht heißen, dass man grundsätzlich nicht kreditwürdig ist.

Sind mit einem Eilkredit auch Nachteile zu beachten?

Was einerseits ein Vorteil ist, weil dadurch Geld und Zeit gespart werden kann, ist das Fehlen einer persönlichen Beratung im Vorfeld der Kreditanfrage. Das bedeutet, dass ein Eilkredit günstig und unkompliziert ist, aber vor allem schnell selbst beantragt werden kann.

Was unkompliziert klingt, birgt jedoch unter Umständen die Gefahr fehlender Informationen und folgender Fehlentscheidungen. Tatsächlich werden vor allem im persönlichen Gespräch wichtige Aspekte berücksichtigt, die online vielleicht nur wenig Beachtung finden im Rahmen eines Kreditantrags. Durch einen guten Vergleich verschiedener Anbieter und durch die sorgfältige Kontrolle der Vertragskonditionen lassen sich unerwartete Überraschungen jedoch vermeiden.

Außerdem trennt sich im Internet bei den unterschiedlichen Anbietern sprichwörtlich die Spreu vom Weizen. Während namhafte Unternehmen mit soliden Angeboten punkten, ist der Markt leider nicht frei von schwarzen Schafen. Hier verstecken sich ungeahnte Kosten und Gebühren im Kleingedruckten. Ein seriöser Anbieter lässt sich im Internet darum vor allem an unabhängigen Bewertungen und zufriedenen Kundenrezensionen erkennen.

Welche Bedingungen sind bei einem Schnellkredit zu erfüllen?

Welche Voraussetzungen für die Bewilligung bei einem Schnellkredit bestehen, ist sehr verschieden und abhängig vom jeweiligen Anbieter. Doch grundsätzlich ist in der Bundesrepublik jeder volljährige Erwachsene mit gemeldetem Wohnsitz und vollständiger Geschäftsfähigkeit in der Lage, einen Darlehensvertrag einzugehen. Zumeist werden im Rahmen der individuellen Prüfung Nachweise zum Einkommen verlangt im Vorfeld der Kreditvergabe.

Außerdem werden Gegenüberstellungen von Einnahmen und Ausgaben in unterschiedlichem Umfang erforderlich. Allerdings ist zu beachten, dass während der Probezeit kaum eine Chance besteht auf einen klassischen Kredit bei einer Hausbank.

Schließlich ist es vielfach üblich, dass Anbieter für einen schnellen Kredit eine Schufa-Auskunft einholen. Interessant bei einem Expresskredit sind jedoch vor allem besondere Konditionen, bei denen auf diese Art Informationen verzichtet wird, meist zugunsten anderer, interner Absicherungen.

Welche Auswirkung hat ein Schufa Eintrag bei einem Express-Kredit?

Bei einem klassischen Kredit von der eigenen Hausbank kann ein negativer Schufa-Eintrag zumeist zur Ablehnung des Kreditantrags führen. Zu unterscheiden ist hierbei aber zwischen positiven und negativen Einträgen. Verbindlichkeiten und Schulden wie durch BAföG oder dergleichen werden als positiv eingestuft und haben in der Regel keinen Einfluss auf die individuelle Kreditwürdigkeit.

Anders sieht das bei negativen Einträgen aus, denn diese geben Auskunft über das Finanz- und Zahlungsverhalten einer Person. Ein Expresskredit wird in diesem Fall gern gewählt, wenn dabei auf die Auskünfte durch die Schufa verzichtet wird.

Somit kann durchaus ein schneller Kredit trotz Schufa-Eintrag bewilligt werden. Es ist jedoch zu beachten, dass die Anbieter stattdessen auf eigene Sicherheitsinstrumente zurückgreifen.

Welche maximale Kreditsumme ist möglich bei einem Expresskredit?

Hier eine einheitliche Aussage zu allen Angeboten und Anbietern zu treffen, ist schwierig, doch in der Regel wird ein seriöser Schnellkredit im Rahmen von 500 Euro bis maximal 5.000 Euro vergeben. Doch auch kleinere Summen sind durchaus üblich und selbst größere Beträge sind möglich in Abhängigkeit des jeweiligen Anbieters.

Zusammen mit der schnellen Abwicklung während der Prüfung im Vorfeld der Vergabe und in Kombination mit dem meistens sehr engen Tilgungszeitraum bieten sich Express-Kredite bestens an für kurzfristige Notlagen und eilige Anschaffungen. Durch die zumeist zeitnahe Tilgung des gesamten Darlehens lassen sich nicht nur attraktive Konditionen und Zinsen nutzen. Außerdem ist ein Expresskredit ebenfalls interessant im Rahmen der Jahresabrechnung.

Mit welchen Kosten ist bei einem Expresskredit zu rechnen?

Ein seriöser Schnellkredit besitzt eine überschaubare, kurze Laufzeit, ist schnell verfügbar und besticht durch einen festen Zinssatz. Dabei sind diese Kredite besonders beliebt bei Privatpersonen, nicht zuletzt aufgrund der unkomplizierten Beantragung und schnellen Aussicht auf Bargeld. Doch vor allem der jeweilige Zinssatz bestimmt maßgeblich die zu erwartenden Kosten im Rahmen eines Expresskredits.

Außerdem ist weiterhin mit zusätzlichen Gebühren zu rechnen, wenn über den allgemeinen Umfang üblicher Leistungen hinaus weitere Optionen in den Vertrag aufgenommen werden. Das betrifft zum Beispiel längere Tilgungsphasen oder Ratenzahlungen ebenso wie Verzugszinsen und Ausfallversicherungen. Im Detail sollte zu diesem Punkt unbedingt auf die Konditionen der einzelnen Anbieter geachtet werden.

Kann ein Expresskredit auch in Ratenzahlung beglichen werden?

Üblich ist es bei einem Schnellkredit, dass dieser innerhalb eines vergleichsweise geringen finanziellen Rahmens vergeben wird. Daraus folgt, dass ein solcher Kredit zum nächsten 01. oder 15. eines Monats vollständig wieder getilgt wird.

Darüber hinaus sind die Zahlungskonditionen der einzelnen Anbieter sehr verschieden. Bei den jeweiligen Optionen gilt es zu prüfen, ob diese im grundlegenden Service enthalten sind, oder ob dafür weitere Gebühren anfallen.

Besondere Vertragsoptionen und Ausfallklauseln können zudem weitere versteckte Kosten bedeuten. Wer den Expresskredit in 2 Raten zurückzahlen will muss meistens mit einer zusäzlichen Gebühr für diesen Service rechnen. Im Vorfeld des Vertragsabschlusses sind diese Kosten darum unbedingt zu ermitteln, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Wie lange dauert die Überweisung auf das Konto bei einem Expresskredit?

Diese Frage ist bei einem Expresskredit ganz besonders wichtig, denn schließlich wird dieser vor allem dann genutzt, wenn dringend und schnell zusätzliches Bargeld benötigt wird.

Bei einem Online-Kredit aus dem Internet mit schneller Auszahlung kommt es darauf an ob man die normale Bearbeitungsdauer wählt oder per Express-Option eine Auszahlung innerhalb von 60 Minuten wählt.

Wie lange es zwischen der Bewilligung des Kredits bis zur tatsächlichen Verfügbarkeit des Geldes dauert, ist abhängig von der Art der Auszahlung.

Dabei ist es möglich, dass die Kreditsumme bar ausgezahlt wird, zum Beispiel durch einen Bargeldversand oder die Auszahlung bei einer niedergelassenen Bank. Bei einem Schnellkredit aus dem Internet wird meistens die Option der Banküberweisung gewählt, weil damit der Geldtransfer in der Regel am schnellsten funktioniert.

Damit ist es möglich, bereits am folgenden Werktag über die Kreditsumme zu verfügen. Wichtig dabei ist es jedoch, die entsprechenden Bedingungen und Voraussetzungen des gewählten Anbieters zu beachten.

Kann ein Expresskredit auch innerhalb von 24 Stunden ausgezahlt werden?

An dieser Stelle ergibt sich die besondere Stärke seriöser Schnellkredite. Zwar ist es durchaus auch möglich, einen Expresskredit in 30 Minuten abzuwickeln. Doch eine stundennahe Auszahlung ist, wenn überhaupt machbar, häufig mit enormen Gebühren verbunden.

Dahingegen hat sich das Prinzip bewährt, den Kredit in 24 Stunden auf dem Konto zu haben. Das bedeutet, dass vom Punkt des Antrags bis zur Auszahlung lediglich ein Werktag vergeht, also maximal 24 Stunden. Wer schnell Bargeld braucht, ist mit einem Expresskredit also bestens beraten. Allerdings muss dabei beachtet werden, dass je nach Anbieter bestimmte Bedingungen erfüllt werden müssen, damit der Kredit in 24 Stunden auf dem Konto eingehen kann.

Wie lange dauert die Überweisung bei einem Expresskredit im Vergleich zur Standardüberweisung?

SchnellkreditDer besondere Vorteil bei einem Express-Kredit besteht in der einfachen Antragstellung und der zügigen Bearbeitung, sodass sogar innerhalb von 24 Stunden über nötiges Bargeld verfügt werden kann. Damit zeigt sich ein Expresskredit deutlich schneller in der Abwicklung als ein Standardkredit, wie er zumeist in niedergelassenen Banken vermittelt wird.

Wichtig ist allerdings bei einem Expresskredit, dass dieser rechtzeitig und zuverlässig beantragt wird. Über das Internet werden Schnellkredite besonders gern genutzt, weil der Antrag schnell, einfach und unkompliziert ist. Hierbei sollten die Abschlusszeiten der jeweiligen Anbieter beachtet werden, damit das Geld auch tatsächlich wie versprochen so schnell wie möglich zur Verfügung steht.

Außerdem sollte bei der Auswahl eines passenden Anbieters auf günstige, sinnvolle Konditionen und Gebühren geachtet werden. Manchmal wird mit dem besonderen Service einer Überweisung der Kreditsumme innerhalb von 24 Stunden nach Antragstellung auch eine ordentliche Gebühr verlangt. Ob sich diese zusätzlichen Kosten lohnen zuliebe einer sehr schnellen Auszahlung, ist schließlich ein Rechenbeispiel.

Kann ein Express-Kredit online noch schneller ausgezahlt werden?

Für gewöhnlich sind drei Optionen üblich bei einem Expresskredit in Bezug auf die Auszahlung der Kreditsumme:

  1. Die erste Möglichkeit besteht in der Barauszahlung via Bargeldversand. Dabei handelt es sich um ein besonderes Angebot der Post oder ähnlicher Dienstleister, um Bargeld sicher und zuverlässig auf dem Postweg zu übermitteln. Zwischen der Bewilligung beim Expresskredit und der Auszahlung auf diesem Weg können durchaus ein paar Tage vergehen.
  2. Ebenfalls üblich ist die Auszahlung durch eine niedergelassene Bank. Hier muss der Kreditnehmer lediglich persönlich vorstellig werden und kann daraufhin über den Kredit verfügen. Je nach involvierter Bank und der Konditionen ist dies bereits nach zwei Werktagen möglich.
  3. Wesentlich schneller und außerdem weniger aufwendig ist jedoch die Onlineüberweisung bei einem Expresskredit. Wer auf die Antragsbedingungen achtet, kann bereits am folgenden Tag mit Bargeld auf dem eigenen Konto rechnen.

Welche Expresskredit Anbieter sind aktuell verfügbar?

Neben den klassischen Anbietern für Kredite, wie niedergelassene Banken und Konsumerbanken, haben sich vor allem im Internet zahlreiche aktuelle Anbieter etablieren können. Zu den bekanntesten und beliebtesten Anbietern von Schnellkrediten über das Internet zählen dabei unter anderem caspher, ferratum, giromax, smava, swbank, vexcash und verivox.

Bei einem Blick über die einzelnen Anbieter fällt auf, dass diese nicht nur auf der Bundesrepublik stammen. Vielmehr haben die meisten dieser Kreditinstitute ihren Sitz im europäischen Ausland. Damit ergibt sich zum Beispiel die Möglichkeit, einen Expresskredit auch ohne Einkommensnachweise oder Schufa-Auskunft zu erhalten, weil diese Anbieter anhand der landeseigenen Konditionen arbeiten.

Können Arbeitslose, Studierende oder Rentner auch einen Expresskredit nutzen?

Tatsächlich ist es für Arbeitslose, Studierende und Rentner durchaus schwierig, auf dem klassischen Weg schnell und unkompliziert einen Kredit in Anspruch zu nehmen. Vor allem bei älteren Menschen besteht vielfach noch der Grundsatz, dass ein Darlehen eher nicht an Personen vergeben sind, die älter als 60 Jahre sind. Doch was tun, wenn trotzdem kurzfristig Bargeld benötigt wird?

Ein Expresskredit ist an dieser Stelle zumeist die beste Lösung, denn nicht nur sind ein überschaubarer Kreditrahmen und kurze Laufzeiten mit geringen Gebühren attraktiv.

Vor allem Arbeitslose, Studierende und Rentner profitieren von Schnellkrediten aus dem Internet, bei denen auf intensive Auskünfte und umfangreiche Prüfungen verzichtet wird.

Hierbei ist es jedoch wichtig, dass insbesondere zur eigenen Sicherheit genau auf die individuellen Konditionen des jeweiligen Anbieters geachtet werden muss.

Häufige Fragen zum Thema Expresskredit

Im Detail sollte ein interessanter Anbieter gut geprüft werden, bevor die Entscheidung für einen bestimmten Expresskredit getroffen wird. Durch einen guten Anbietervergleich lassen sich schließlich nicht nur die besten Konditionen nutzen.

Außerdem bietet die Übersicht einen Eindruck über Seriosität des Anbieters und des Angebots hin. Doch bevor es zu den Details kommt bei Anbietern und Angeboten, stellen sich im Vorfeld meistens bestimmte Fragen bei einem Expresskredit.

Können Geringverdiener einen Expresskredit aufnehmen?

Grundsätzlich ist es durchaus möglich, dass auch Geringverdiener einen Expresskredit nutzen können. Hierbei bieten sich vor allem jene Schnellkredite an, bei denen auf umfangreiche Einkommensnachweise verzichtet wird. Stattdessen nutzen die Anbieter eigene, interne Sicherheitsinstrumente, um einem möglichen Zahlungsausfall vorzubeugen.

Zu unterscheiden ist zwischen Angestellten und nicht Angestellten, denn gerade in der Probezeit kann die Aufnahmen eines Darlehensvertrags auf klassischem Weg zusätzlich problematisch und sogar unmöglich werden. Durch einen Expresskredit, zum Beispiel aus dem Internet, können darum auch Geringverdiener einen attraktiven Kreditvertrag nutzen statt Geld von Privat zu leihen.

Werden für einen Expresskredit Einkommensnachweise benötigt?

In der Tat ist es bei der Prüfung für ein Darlehen in Deutschland üblich, dass der Kreditnehmer verschiedene Sicherheiten aufzeigen muss.

Dazu zählt:

  • neben dem Nachweis der Volljährigkeit
  • der deutschen Staatsbürgerschaft und einem fest gemeldeten Wohnsitz
  • vor allem eine Schufa-Auskunft und ein Einkommensnachweis.

Diese Informationen werden von der Bank gefordert, um eine zuverlässige Einschätzung zur Zahlungsfähigkeit des Kreditnehmers vornehmen zu können.

Viele Antragsteller scheitern bereits an diesem Punkt, weil ausreichende Nachweise nicht vorgezeigt werden können. In dieser Situation kann ein Expresskredit die passende Alternative sein, denn hier lassen sich viele Anbieter finden, die auf einen umfangreichen Einkommensnachweis verzichten.

Was ist bei einem Expresskredit zu beachten während der Probezeit?

Wer einen Kredit auf dem klassischen Weg aufnehmen möchte über seine Hausbank, muss bestimmte Sicherheiten vorweisen können. Doch auch Rücklagen, ein regelmäßiges Einkommen und positive Schufa-Einträge nutzen wenig, wenn das aktuelle Arbeitsverhältnis noch in der Probezeit läuft. Das bedeutet nämlich vielfach eine Ablehnung des Antrags.

Was ärgerlich und teilweise nur schwer zu verstehen ist, kann mit einem passenden Expresskredit als Alternative optimal gelöst werden. Zwar werden auch hierbei zum Antrag unterschiedliche Auskünfte gefordert, doch die Probezeit ist für die meisten Anbieter, vor allem im Internet, kein zwingendes Ausschlusskriterium.

Können Arbeitslose und Harz4-Empfänger einen Expresskredit nutzen?

In der Tat sind Arbeitslose und Hartz4-Empfänger stark benachteiligt, wenn es um die Möglichkeit der Nutzung eines Darlehensvertrags geht. Nicht nur besteht meist kaum eine Rücklage, außerdem ist das „Einkommen“ der staatlichen Leistungen bei weitem nicht ausreichend für einen klassischen Kredit. Wer kein Darlehen von der ARGE oder dem Jobcenter bekommt, steht bei plötzlichen Anschaffungen ziemlich schlecht da.

Ein Expresskredit aus dem Internet kann dabei die beste Lösung sein, wenn unerwartet mehr Bargeld benötigt wird. Zur eigenen Sicherheit sollten dabei die Anbieter und deren Konditionen ganz besonders gut beachtet werden.

Außerdem ist im Rahmen des Antrags zu berücksichtigen, dass auch ein Expresskredit als Vermögen deklariert werden könnte. Vor der Aufnahme eines solchen Kredits sollten die Modalitäten mit der ARGE oder dem Jobcenter unbedingt geklärt werden, um Ärger im Nachhinein zu vermeiden.

Gibt es auch Expresskredite für Schüler, Auszubildende und Studierende?

Tatsächlich kann auch für Schüler, Auszubildende und vor allem Studierende der Bedarf an einem Expresskredit bestehen. Gerade wer selbstständig lebt, lange Anfahrten bewältigt oder zusätzlich in seine Bildung investieren will, braucht neben Fleiß und Ehrgeiz vor allem Geld. Dabei stehen die Chancen auf einen klassischen Kredit denkbar schlecht, nicht zuletzt wegen des fehlenden oder zu geringen Einkommens.

Immer wieder ergeben sich Situationen, in denen kurzfristig Geld benötigt wird, zum Beispiel bei Reparaturen, wichtigen Anschaffungen oder dem Übergang zwischen Abschluss und Arbeitsbeginn. Wer volljährig ist, eine deutsche Staatsbürgerschaft besitzt und einen festen Wohnsitz nachweisen kann, hat also auch als Schüler, Auszubildender oder Studierender die Chance, mit einem Expresskredit schnell an Bargeld zu kommen. Alternativ können sich diese Personengruppen auch über einen Privatkredit Geld leihen.

Was müssen Selbstständige und Freiberufler bei einem Expresskredit beachten?

Für Selbstständige und Freiberufler ist das Thema Darlehensvertrag vielfach leidig und enttäuschend. Gerade beim Start der eigenständigen Tätigkeit fehlt es nämlich oft an gleichmäßigen Einkünften. Außerdem können weder Selbstständige noch Freiberufler exakte Einkommensnachweise via Lohn- oder Gehaltsabrechnung ebenso wenig vorweisen, wie eine feste Anstellung mit lukrativen Konditionen.

Dennoch bedeuten diese Umstände keinesfalls, dass eine schlechte Tilgungsmentalität und Zahlungsmoral vorherrschen muss. Vielmehr bietet sich ein Expresskredit aufgrund der unkomplizierten Konditionen gerade für Selbstständige und Freiberufler an.

Wichtig beim Antrag und bei der Nutzung eines Schnellkredits sind aber nicht nur die individuellen Konditionen. Auch bei der eigenen Jahresabrechnung sollte bekannt sein, wie mit dem kurzzeitigen Darlehen richtig verfahren werden muss.

Zusammenfassung und Fazit zum Thema Expresskredit

Kredite sind beliebt, nicht nur bei Unternehmen und Investoren. In der Tat werden vor allem für private Kreditnehmer die meisten Darlehensverträge abgeschlossen. Hierbei handelt es sich zumeist um kleinere Kredite mit einem vergleichsweise geringen Kreditrahmen.

Häufig nutzen Privatpersonen diesen sogenannten Schnellkredit, um plötzliche Verpflichtungen und finanzielle Engpässe zu überwinden. Ein Expresskredit kann sich also insbesondere dann lohnen, wenn Verzugsgebühren oder Geldstrafen wegen Zahlungsverzug vermieden werden sollen.

Neben den klassischen Krediten, wie sie von niedergelassenen Banken für Privatkunden angeboten werden, besteht der Bedarf außerdem an schnell verfügbaren Krediten, die ohne komplizierte Anträge über einen kurzen Zeitraum und einen unüberschaubaren finanziellen Rahmen abgewickelt werden.

Meistens sind die Beträge deutlich geringer, als dies bei Krediten zur Anschaffung von Immobilien und Kfz etwa der Fall ist. Außerdem werden Schnellkredite häufig binnen Monatsfrist wieder vollständig getilgt.

Ein Expresskredit, insbesondere aus dem Internet, ist darum die perfekte Lösung, um kurzfristig zusätzliches Bargeld nutzen zu können. Der Antrag im Internet ist dabei besonders einfach, unkompliziert und schnell, weil auf umfangreiche Sicherheitsprüfungen und Nachweise verzichtet wird.

Ein guter Anbietervergleich hilft dabei, den besten Expresskredit im Internet zu finden. Dennoch sollten gerade Privatpersonen bei dieser Art von Darlehensvertrag Konditionen und Bedingungen sehr genau prüfen, um unangenehme Überraschungen bestmöglich zu vermeiden.